Fasching

Hallo Kinder !!!

In 14 Tagen ist es soweit endlich ist wieder Fasching.

Hier sind ein paar tipps zum Verkleiden : z.B könnt ihr als Fischgräte, Teddy, Superheld, Vampir, Ninja, Prinzessin, Hexe, Fee gehen. Ich wünsche euch dabei viel Spaß!

Ideen für das Schmuddelwetter

Was soll man bloß bei diesem Schmuddelwetter machen? Nur zuhause rumhocken macht keinen Spaß und den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzen ist auch nicht die beste Variante. Also, was kann man tun?

Für alle Kinder, die es lieben zu toben, gibt es so genannte Indoorspielplätze. Indoor ist englisch und bedeutet drinnen, also sind das Spielplätze, die im Warmen sind. Geht einfach zu der Seite berlin-familie.de und klickt die Kategorie „Sport Spiel Bewegung" an. Schon findet ihr mehrere Indoorspielplätze.

Habt ihr mal keine Lust irgendetwas zu unternehmen, könnt ihr zuhause bleiben und einen Basteltag mit eurer Familie machen. Es gibt so viele Möglichketen seiner Fantasie freien Lauf zu lassen, zum Beispiel mit Window Color, Malen, Stempeln, Origami und vieles mehr… Besucht mal die Seite kidsweb.de. Dort findet ihr viele Inspirationen.

Und wenn ihr auf das alles auch nicht viel Lust habt, wie wär’s mit einem Spieleabend? Es gibt wirklich tausende Spiele wie Monopoly, Tabu, Memory, Steckhalma…

Quelle: Wikipedia

Oder wie wär’s denn mal mit einem Faulenzer-Tag? Kennt ihr nicht? Dann kuschelt einfach mit eurer Familie ... zwinkernd

Viel Spaß!

Kastanienmännchen basteln.

Jetzt im Herbst kann man sehr gut mit Kastanien, Männchen oder auch Tiere basteln. Dieses hat im Grunde schon eine lange Tradition, auch unsere Eltern oder Großeltern haben das schon als Kinder oftmals gemacht.Oftmals sogar auch im Bastelunterricht, in der Schule. Ihr ja vielleicht auch schon? erschrocken

Kastanien dazu lassen sich jetzt häufig auch sehr gut in der Stadt finden. Im Grunde müsst ihr sie ja nur aufsammeln. Es stehen ja sehr viele Kastanienbäume in der Stadt, in den Straßen, aber auch in Parks, oder in kleinen Wäldern.

Als weitere Materialien/Werkzeuge dazu braucht ihr eine Schere, Streichhölzer oder Zahnstocher. Man kann aber zum Löcher bohren natürlich auch kleine Schraubenzieher, oder einen kleinen Handbohrer benutzen, alle Scheren sind nicht immer dazu geeignet, kleine Löcher zu bohren.

Im Grunde reicht es wie im unten gezeigten Youtube Video, die Streichhölzer oder Zahnstocher, nur in die gebohrten Löcher zu stecken. Wenn man es möchte, kann man auch etwas Klebstoff (einfachen Bastelkleber) in das gebohrten Löcher geben und die Hölzer sitzen dann ziemlich fest.

Das Video das ihr unten sehen könnt zeigt nur wie man ein einfaches Kastanienmännchen bastelt, aber man kann natürlich auch Tiere wie z.B. Igel, Pferde,usw. basteln.

Man kann sich natürlich auch alle möglichen Fantasiefiguren ausdenken, den eigenen Ideen von Euch, sind da keine Grenzen gesetzt.zwinkernd

http://www.youtube.com/watch?v=76-OUW_Tzmc&feature=related

Berlin kostenlos erleben

spaghetti

Lange Tafel - Bergmannstraße/Zossener Str.
Am 16. Juni um 12 Uhr

Geld hat man oder keines, man spricht nicht darüber.
Anders ist es bei der Erzählinszenierung, „Lange Tafel“,
das große Spaghettiessen für den Dialog der Generationen und Kulturen.
Schüler, Geld-Experten, ein Begrüßungsgeld in Tafelwährung und mehr
erwarten ihr Publikum. Für 3 Stunden sind wir alle gleich reich.
Teller, Becher und Besteck bitte persönlich mitbringen!
Dramaturgie: Ulf Mailänder; Regie: Isabella Mamatis; Produktion Lange Tafel e.V.

Mehr Infos im Internet:
www.lange-tafel.com

Quelle: gratis-in-berlin.de
Gif-Bild:.gif-star.com

Sozialmarkt am Nettelbeckplatz ( S-Bahnhof Wedding)

Am 14. April 2012 findet auf dem Nettelbeckplatz ( am S-Bahnhof Wedding, Bus M27 ) ein Sozialmarkt statt. Dort können Bedürftige zu Niedrigpreisen ab 50 cent Geschenkartikel, Bücher neue und gebrauchte Spielsachen, Bekleidung, Holzspielzeug oder aufgearbeitete Fahrräder erwerben. Es gibt zudem Sport- und Freizeitsartikel.

Der Markt findet von 12 bis 17 Uhr statt. Interessenten müssen die Bedürftigkeit per Hartz IV-, Renten-oder BAföG-Bescheid nachweisen.

Abalo Anaté

Informationsquelle : Berliner Woche-Ausgabe Wedding