Alles über Honig

Bienen-Lehrstunde bei einer Imkerin

 

Wie wird Honig geerntet? Wie ist das mit dem Nektar und den Pollen? Diese und andere Fragen werden Euch im Freilandlabor Marzahn beantwortet. Im dortigen Bienengarten des Imkervereins Wuhletal 1864 bietet Euch eine Imkerin Bienen-Lehrstunden an.

Sie erläutert das Leben im Bienenstock, den Aufbau eines Bienenstocks und schildert ihre Arbeit. Wer möchte, kann am Schaukasten noch mal sein Wissen erweitern und festigen. Zum Schluss lernt Ihr, wie man Bienenwachskerzen anfertigt.

Dieses Angebot gilt ab sofort bis September, immer werktags von 9.30 bis 11.30 Uhr und nach Vereinbarung. Die Teilnahme kostet 3 Euro. Anmeldungen sind beim Freilandlabor unter den Telefonnummern 9989017 und 51066059 möglich.

Der Bienengarten befindet sich in der Lichtenhainer Straße 14, in der Nähe des U-Bahnhofs Hellersdorf.

Britzer Garten: Dahlienfeuer

Dahlien verkleinertIm Britzer Garten findet noch bis zum ersten Frost (bis Oktober) die Ausstellung „Dahlienfeuer“ statt.

Öffnungszeiten

Täglich ab 09:00 Uhr bis zur Einbruch der Dunkelheit

Eintrittspreise

Erwachsene 3,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro (Schwerbehinderte, Kinder 6 - 14 Jahre)

Tageskarte
Erwachsene 2,00 Euro
ermäßigt: - Kinder (6-14 Jahre) 1,00 Euro - Schwerbehinderte (Ausweis) 1,00 Euro
Schulklasse bis maximal 30 Schülern
(einschließlich 2 Begleitpersonen ) 15,00 Euro

Jahreskarte
(gültig für den Britzer Garten, die Gärten der Welt, den Natur-Park Schöneberger Südgelände und den Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow) ?
Erwachsene 20,00 Euro
ermäßigt: - Kinder (6-14 Jahre) 10,00 Euro - Schwerbehinderte (Ausweis) 10,00 Euro

Quelle: www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/britzer-garten
Bildquelle: wikipedia.de, Urheber KENPEI Genehmigung GFDL,Creative Commons Attribution ShareAlike 2.1 Japan License

Pfau auf der Pfaueninsel

Um einen der schönsten Vögel der Welt zu entdecken, nehmen Sie bitte den Bus 218 

vom U Bahnhof Theodor-Heuss-Platz (Linie 2) bis zur Pfaueninsel
(Pfaueninsel ist ein Landschaftspark im Bereich Berlin-Brandenburg)

animal1 

Bildquelle : www.foto-zumstein.ch

Abalo Anaté.

Der Schlachtensee

 StorchAls vor rund 15.000 Jahren das Eis der Eiszeit abtaute, entstanden da, wo sich heute Berlin und Brandenburg befinden, mehrere Seenketten, die durch Flüsse miteinander verbunden sind.

Der schlauchförmige Schlachtensee ist der fast südlichste See der Grunewald-Seenkette. Er ist ein See im Südwesten Berlins im Bezirk Steglitz-Zehlendorf am Rande des Grunewaldes. Mit etwa 421.000 Quadratmeter Fläche und einer maximalen Tiefe von etwa 8,5 Metern gehört der Schlachtensee zu den größeren Seen von Berlin. In der Nähe befinden sich auch der Nikolassee und der Große Wannsee.

Tierpark: Gedenktafel für Professor Heinrich Dathe enthüllt

Heinrich Dathe verkleinertIm Tierpark Friedrichsfelde wurde im Elefantenhaus eine Gedenktafel für Prof. Heinrich Dathe (geboren am 07. November 1910 in Reichenbach, verstorben am 06. Januar 1991 in Berlin-Friedrichsfelde) enthüllt.

Er war Gründer und langjähriger Direktor des Tierpark Friedrichsfelde. Ab 1954 hatte er den Tierpark Friedrichsfelde aufgebaut.

Ein Platz und eine Promenade (beides gegenüber dem Tierpark) tragen bereits seinen Namen.

Das Foto von 1961 zeigt Prof. Heinrich Dathe mit einem Kragenbär.

Quellen: BVG Sommer_plus Juli/August 2012/wikipedia.de

 

 

Bildquelle: wikipedia.de, Urheber Krisch, Werner / Bundesarchiv, Bild 183-82785-0001 / CC-BY-SA