Ein Besuch im Volkspark Friedrichshain

 Design001 Wochenendtipp

 

Friedrichshain2 1913Der Wetterbericht hat für dieses Wochenende schönes Wetter angesagt. Wie wäre es mal mit einem Besuch im Volkspark Friedrichshain?

Dieser Park entstand 1846 als erste öffentliche Grünanlage Berlins. Er wurde zum Gedenken an den 100. Jahrestag der Thronbesteigung Friedrichs des Großen angelegt.

1913 wurde im Volkspark Friedrichshain der Märchenbrunnen (siehe Bild) eingeweiht. Er ist heute noch eine der schönsten Brunnenanlagen von Berlin.

Anfahrt:Tram: M5, M6, M6, M8
1. Möglichkeit: Haltestelle Landsberger Allee
2. Möglichkeit: Haltestelle Platz der Vereinten Nationen

 

Mehr unter »Weiterlesen«.

 

 

BunkerIm Zentrum des Volksparks gibt es einen „hohen“ Berg. Die 78 Meter hohe Erhebung heißt Großer Bunkerberg, wird im Volksmund aber „Mont Klamott“ genannt. Diesen Namen erhielt der Hügel, weil sich im Inneren die Überreste eines Flakturms befindet, der am Ende des Zweiten Weltkriegs gesprengt wurde (siehe Bild).

Nach der Sprengung wurde viel Schutt dort angehäuft, deswegen nennt man solche Erhebungen auch Trümmerberg. Heute ist der Große Bunkerberg bewaldet. Zum Gipfel des Berges führen einige Wanderwege. Von dort aus habt Ihr einen schönen Ausblick auf Berlin.

Außerdem könnt Ihr Euch aktiv betätigen. In der Nähe der Danziger Straße Höhe Paul-Heyse-Straße gibt es einen Kletterfelsen, der ca. 3 Meter hoch und 110 Meter lang ist. Viel Spaß beim Klettern wünscht Euch Teddy.

 

Bild 1: Einweihung des Märchenbrunnens, 1913 (Nachcoloriert) / Wikipedia, gemeinfrei
Bild 2: Gesprengter Bunker im Friedrichshain, aufgenommen im August 1949 (Otto Donath / CC BY-SA 3.0 DE)

 

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!