Ferienspaß mit der BVG

Mit ist langweilig... Was kann ich nur machen...?

Diese und ähnliche Fragen stellt sich – gerade in den Ferien – bestimmt jeder mal. Auch die BVG kann Abhilfe schaffen und bietet euch einen Blick hinter die Kulissen an.

So könnt ihr zum Beispiel am 21. Juni, 5. und 19 Juli, jeweils von 10:30 bis 12 Uhr vieles rund um die U-Bahn erfahren. Dazu gibt es auch ein Spiel im U-Bahn-Museum. Treffpunkt ist das U-Bahn-Museum am U-Bahnhof-Olympiastadion. Eine Anmeldung ist erforderlich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Telefonnummer 19449.

Am 26. Juni, 24. und 31. Juli ist jeweils von 10:30 bis 12 Uhr die Besichtigung der Wasch-/Besandungsanlage und eines Dacharbeitsstandes auf dem Straßenbahnhof Lichtenberg in der Siegfriedstraße möglich. Hierfür könnt ihr euch montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 256 303 54 anmelden.

Unter dem Motto: „Abenteuer im Reparaturschacht“ bietet euch die BVG die Besichtigung der großen Werkstatthalle und der Waschanlage sowie eine kleine Mitfahrt mit dem Bus an. Das wird euch jeweils zwischen 10 und 11:30 Uhr auf dem Betriebshöfen Müllerstraße (9. Juli), Indira-Gandhi-Straße (16. Juli) und in Spandau (23. Juli) angeboten. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich (unter der Nummer 256 296 39).

Bei allen Aktionen sind Mitarbeiter der BVG vor Ort und freuen sich auf eure Fragen.

Action im Oktopus

Sportliche Aktionen, Spiele, Erkundungen in der Natur, Ausflüge und vieles mehr könnt Ihr in den Sommerferien in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Oktopus erleben. Sechs- bis zehnjährige Kinder können dieses Angebot vom 8. bis zum 12. Juli oder vom 15. bis zum 19. Juli nutzen. Von Montag bis Freitag werdet Ihr zwischen 10 und 16 Uhr von Sozialpädagogen betreut. Die Teilnahme kostet 30 Euro pro Woche.

Das Oktopus befindet sich in der Parkstraße 12-14 im Pankower Ortsteil Französisch Buchholz. Anmeldungen dafür sind ab sofort beim Bezirksamt Pankow unter der Telefonnummer 902957274 möglich.

Sommercamp für Umweltschutz

Die weißen Windräder auf dem Land und die glitzernden Solaranlagen auf vielen Hausdächern habt Ihr bestimmt schon mal gesehen. Und von Erneuerbaren Energien habt Ihr vielleicht auch schon mal etwas gehört.

Diese und andere Arten der umweltfreundlichen Energiegewinnung könnt Ihr, wenn Ihr zwischen 10 und 12 Jahre alt seid, in einem Sommercamp kennen lernen und damit experimentieren. Das Gelernte könnt Ihr erproben, indem Ihr selbst Fahrzeuge baut, die mit erneuerbaren Energien angetrieben werden.

Das Camp findet vom 1. bis zum 9. Juli im Meteum im FEZ in Köpenick statt. In Eurer Freizeit werdet Ihr viel Zeit zum Spielen, Schwimmen und Grillen haben. Die Teilnahme kostet 180 Euro, einschließlich Unterkunft und Vollverpflegung. Anmeldungen sind bis zum 6. Juni möglich.

Weitere Informationen, zum Beispiel wie Ihr Euch anmelden könnt, stehen unter www.tjp-ev.de im Internet und können unter der Telefonnummer 31170380 erfragt werden.

Verreisen in den Sommerferien

Möchtet Ihr in den Sommerferien mal ohne Eure Eltern verreisen? Das Jugendamt Spandau bietet Euch drei Reisen an:

  • Ins Schullandheim Weißenstadt im Fichtelgebirge vom 22. Juni bis zum 13. Juli, für Kinder der Jahrgänge 2000 bis 2003

  • Ins Feriencamp Erlach in Bayern vom 22. Juni bis zum 6. Juli, für Kinder der Jahrgänge 2001 bis 2005

  • Ins Jugenddorf Hachen im Sauerland vom 20. Juli bis zum 2. August, für Jugendliche der Jahrgänge 1997 bis 1999

Die Reisekosten werden für jeden Teilnehmer einzeln berechnet und richten sich nach dem Einkommen Eurer Eltern.

Weitere Informationen gibt es im Rathaus Spandau, Carl-Schurz-Straße 2/6, Zimmer U40, und unter der Telefonnummer 902796531.

Sommerferien in Berlin

„Kinder in Luft und Sonne“ im Jungfernheidepark

 

Jeden Morgen in die Ferien aufbrechen, ohne dafür Koffer packen zu müssen. Urlaub ohne zu verreisen. Das ist „Kinder in Luft und Sonne“: In den Sommerferien können sich 6- bis 12-Jährige im Volkspark Jungfernheide nahe Heckerdamm wieder nach Herzenslust austoben und viele neue Erfahrungen sammeln. Vom 20. Juni bis zum 10. Juli und vom 15. Juli bis zum 2. August stehen dafür werktags von 8 bis 16 Uhr geschulte Betreuer zur Verfügung.

Die Teilnahme kostet 235 Euro für drei Ferienwochen. Familien, die Transferleistungen erhalten, können mit einer finanziellen Förderung rechnen. Der Mindestteilnehmerbeitrag beläuft sich auf 55 Euro.

Anmeldungen sind möglich am 1. Mai von 15 bis 16 Uhr während des Familienfestes im Jungfernheidepark, am 2., 16., 23. und 30. Mai von 16 bis 18 Uhr im Haus der Jugend Charlottenburg, Zillestraße 54, sowie am 25. Mai von 12 bis 14 Uhr während der Kinderkleidungs- und Spielzeugbörse, ebenfalls im Haus der Jugend.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.zille54.de und unter der Telefonnummer 902912775 (ab 15 Uhr).

Seit 18 Jahren begeistert der Jugendclubring e.V. in den Sommerferien in zwei Durchgängen mehr als 300 Kinder. Viele berufstätige Eltern sind auf dieses Angebot angewiesen, da sie nicht dann Urlaub nehmen können, wenn ihre Kinder Ferien haben.