Bibliotheken laden Euch ein

Viele Überraschungen haben die Bibliotheken des Bezirks Lichtenberg für Euch bis zum Ende der Ferien vorbereitet. Alle Angebote sind kostenfrei, Ihr möchtet Euch aber bitte vorher telefonisch anmelden.

Anna-Seghers-Bibliothek (im Linden-Center, Prerower Platz 2, nahe S-Bhf. Hohenschönhausen, Tel. 92796414): Chaos-Spiele, dienstags, 10 bis 11 Uhr, vor dem Eingang, bei schlechtem Wetter im Haus. Wii-Spiele, mittwochs, 10 bis 11 Uhr. Offenes Programm für Kitagruppen, donnerstags, ganztägig.

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek (Frankfurter Allee 109, Ecke Rathausstraße, nahe S- und U-Bhf. Frankfurter Allee, Tel. 5556719): Der ganze Zoo auf Reisen, von Hunden, Katzen und anderen wunderbaren Tieren. Hühnerdiebe, Eulenentführer und kriminelle Füchse, montags bis freitags, ab 10 Uhr.

Anton-Saefkow-Bibliothek (Anton-Saefkow-Platz 14, Tel. 902963773): Schnurzpiepegal: Geschichten von vierbeinigen Freunden, Urlaub mit Petterson und Findus, Olympische Spiele an der Wii, montags bis freitags, ab 10 Uhr.

Bodo-Uhse-Bibliothek (Erich-Kurz-Straße 4, nahe U-Bhf. Tierpark, Tel. 5122102): Monstermäßige Ferien, Willkommen auf der Dracheninsel, Rallye durch den Zauberwald, mit Freunden Spiele ausprobieren, montags bis freitags, ab 10 Uhr.

Gemeinsam mit LesArt, dem Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, laden Euch die Bibliotheken zum „Lesen im Park“ ein. Am Dienstag, dem 30. Juli ziehen die Leser der Anton-Saefkow und der Bodo-Uhse-Bibliothek auf die Wiesen hinter ihren Häusern. Die Anna-Seghers-Bibliothek lädt am 31. Juli zum Lesen im Freien und die Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek geht am 2. August mit ihren kleinen Gästen in den Park am Rathaus.

Auf der Suche nach dem Schatz

Mit Sonne, Spaß und Spiel könnt ihr eure Sommerferien ausklingen lassen. Das Metronom im Reinickendorfer Ortsteil Tegel bietet zehn- bis 14-jährigen Schülern in der letzten Ferienwoche Geocaching. Das ist eine Art moderne Schatzsuche.

Vom 29. Juli bis zum 2. August, also an fünf Tagen, seid ihr zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, um nach netten, versteckten Dingen zu suchen. Vorher frühstückt ihr gemeinsam. Ihr braucht nur ein Rad und Proviant für unterwegs mitzubringen.

Das Freizeit-, Sport- und Kulturzentrum Metronom liegt an der Sterkrader Straße 44. der U-Bahnhof Holzhauser Straße (U6) befindet sich in der Nähe, die Busse X33 und 133 halten fast vor der Tür.

Die Teilnahme kostet 25 Euro. Interessierte sollten sich schnell anmelden, per Telefon unter 4322077 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wie funktioniert ein Solarauto?

Ferienprogramm im Effizienzhaus

 

Kreatives Basteln, technisches Verstehen und der verantwortungsvolle Umgang mit Energie und Umwelt: das steht im Mittelpunkt des Sommerferien-Programms im Effizienzhaus in der Fasanenstraße 87a in Charlottenburg, nahe Bahnhof Zoo.

Das Programm beginnt am 10. Juli mit dem Workshop „Stadtquartiere der Zukunft“. Er richtet sich an Kinder von zehn bis 15 Jahren, die sich aus Verpackungsmaterial eine Stadt nach ihren Vorstellungen bauen. Dieser Workshop findet auch am 11. und 12.7. statt, jeweils von 9 bis 14 Uhr.

Am 13. Juli haben Kinder von sechs bis elf Jahren die Möglichkeit anhand von Experimenten die Themen Wasser und Energie zu entdecken. Von 10 bis 13 Uhr lernen sie zum Beispiel wie ein Solarauto funktioniert und wie aus altem Papier wieder neues hergestellt wird.

Dino, der Müllmann, kommt am Mittwoch, dem 17. Juli ins Effizienzhaus. Von 10 bis 11 Uhr präsentiert er zehn- bis elfjährigen Kindern sein Erlebnisprogramm.

Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist kostenfrei. Wegen der begrenzten Plätze sind Anmeldungen erforderlich, per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Rufnummer 040 3803840.

Dunkings, Rebounds und Drei-Punkte-Würfe

Viertägiges Basketball-Sommercamp

 

Vier Tage lang Basketball trainieren, die technischen Fähigkeiten verbessern und das Wissen vertiefen: Das bietet Euch das diesjährige Sommercamp der Basket Dragons Marzahn.

Mitmachen können alle von sieben bis 16 Jahren, die sich für diese Sportart interessieren, egal ob Anfänger oder Profi. Das Training findet in den modernen Sporthallen des Barnim-Gymnasiums statt, wo die Teilnehmer von erfahrenen Trainern der Dragons und Regionalliga-Spielern der Berlin Baskets angeleitet werden.

Das Camp dauert vom 29. Juli bis zum 1. August, täglich von 9 bis 16 Uhr. Im Beitrag von 60 Euro sind neben einem Basketball-Trikot auch die Mittagsverpflegung und ein Schwimmbad-Besuch am 1.8. enthalten.

Ihr findet das Camp an der Ahrensfelder Chaussee 41 in der Nähe des S-Bahnhofs Ahrensfelde (S7). Mit der Buslinie 197 kommt Ihr auch hin. Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter www.basket-dragons.de im Internet möglich.

Selbst Theater spielen

Habt Ihr Lust mal Theater zu spielen? Im Haus der Jugend in Zehlendorf könnt Ihr das drei Wochen lang machen. Bis zur ersten Aufführung am 2. August probt Ihr mit einem Regisseur das Stück „Das Theater von Oklahama“ von Franz Kafka.

Weitere Vorstellungen finden am 3., 9., 10. und 11. August statt. Beginn ist immer um 20 Uhr. Die Probentermine werden beim ersten Treffen am 12. Juli um 16 Uhr besprochen.

Die Teilnahme an diesem Sommer-Theaterprojekt ist kostenlos. Das Haus der Jugend befindet sich an der Argentinischen Allee 28 nahe U-Bahnhof Krumme Lanke (U3). Auch die Buslinien X11, 118 und 622 halten in der Nähe. Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter den Telefonnummern 8131971 und 80909913 möglich.