Wer war Erich Kästner?

Erich Kastner 1961 verkleinertErich Kästner, geboren am 23. Februar 1899 in Dresden geboren, verstorben am 29. Juli 1974, war ein deutscher Kinderbuchautor.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören Emil und die Detektive, Pünktchen und Anton und Das doppelte Lottchen. Sie wurden in 100 Sprachen übersetzt und teilweise verfilmt.

Weitere bekannte Bücher von Erich Kästner sind Das fliegende Klassenzimmer und Die Konferenz der Tiere.

Bild: Erich Kästner 1961 - wikipedia, Basch, [...] / Opdracht Anefo - [1] Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANEFO), 1945-1989 bekijk toegang 2.24.01.09 Bestanddeelnummer 912-8730 (CC-BY-SA 3.0 nl)

Formel-1-Weltmeisterschaft 2016: Neue Piloten bei Manor Racing

Rio Haryanto Jakarta 2011 verkleinertNeben dem ehemaligen DTM Piloten Pascal Wehrlein steht nun der zweite Fahrer bei Manor Racing fest.

Es ist der Indonesier Rio Haryanto. Er wurde am 22. Januar 1993 in Surakarta geboren.

Surakarta ist eine Stadt im Süden von Indonesien in Zentral-Java in der Provinz Jawa Tengah. Diese Provinz liegt am Fluss Bengawon Solo.

Rio Haryanto fuhr von 2012 bis 2015 in der GP2-Serie. Dort wurde er 2015 Gesamtvierter.

Bild: Rio Haryanto (2011) - wikipedia, F1fans - Eigenes Werk (CC-BY-SA 3.0)

Wer war Michelangelo?

Michelangelo verkleinertMichelangelo, geboren am 6. März 1475 als Michelangelo di Lodovico Buonarroti Simoni in Capresese/Toskana (Italien), verstorben am 18. Februar 1564 in Rom (Italien), war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter. 

Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Deckenbemalungen in der Sixtinischen Kapelle in Rom, der Hauptstadt von Italien.

Der Fachbegriff für Decken- und Wandbemalungen ist Fresko.

 Sixtitinische Kapelle Erschaffung Adams Original

Bild1: Michelangelo in einem Portrait von Jacopino del Conte, um 1535 - wikipedia, gemeinfrei
Bild2: Sixtinische Kapelle, Erschaffung Adams - wikipedia, Jörg Bittner Unna - Eigenes Werk (CC-BY-SA 3.0)

16. Februar 1962: Sturmflut in Hamburg

Sturmflut Hamburg 1962 verkleinertEine Sturmflut löste am 16. Februar 1962 eine der schlimmsten Katastrophen der Hamburger Geschichte aus.

Norddeutschland stand unter Wasser. 60 Deiche brachen und es gab keine Nachrichtenverbindungen mehr.

70.000 Menschen saßen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf ihren Dächern oder in Bäumen.

315 Hamburger verloren ihr Leben.

 

Bild: Überflutetes Hafengebiet beim Baumwall, 17. Februar 1962 - wikipedia, Holger.Ellgaard - Eigenes Werk (CC-BY-SA 3.0)

Wer war Thomas Alva Edison?

Thomas Alva Edison ca 1922 verkleinertThomas Alva Edison, geboren am 11. Februar 1847 in Milan/Ohio (USA), verstorben am 18. Oktober 1931 in West Orange/New Jersey (USA), war ein amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik.

1877 enwickelte er das Kohlekörnermikrofon und den Phonographen

1879 förderte er die Entwicklung der Kohlefadenglühlampe

1883 entdeckte er die Glühemission von Elektronen

1891 erfand er den Kinetograph (ein Filmaufnahmegerät)

1914 den Nickel-Eisen-Akkumulator

 

 

 

EdisonPhonograph verkleinertAuf dem Bild links seht ihr den von Thomas Alva Edison 1877 entwickelten Phonographen

 

Er war ein Vorläufer des Grammaphons.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild1: Thomas Alva Edison (ca. 1922) - wikipedia, Gemeinfrei
Bild2: Edison Home Phonograph (1906), ein qualitativ hochwertiger Apparat für Wachswalzen - wikipedia, Norman Bruderhofer, www.cylinder.de - own work (transferred from de:File:Phonograph.jpg) (CC-BY-SA 3.0)