22. März 1891: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Kaiser Wilhelm Gedaechtniskirche 2004 verkleinert Am 22. März 1891 wurde der erste Grundstein der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gelegt.

Am 1. September 1895 wurde die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche als ehrendes Denkmal für Kaiser Wilhelm I.  eingeweiht.

Der Entwurf kam vom Baurat Franz Schwechten. Der hatte schon den Anhalter Bahnhof entworfen.

Im November 1943 wurde die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche bei einem Bombenangriff zerstört. Die Turmruine wurde zum Mahnmal und Wahrzeichen des westlichen Teils der Stadt Berlin.

Es war der 3. Advent des 17. Dezember 1961 als Bischof Dr. Otto Dibelius die von Egon Eiermann neu entworfene Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche einweihte.

Egon Eiermann schuf vier neue Baukörper. Kirche, Turm, Kapelle und Foyer nehmen die Turmruine der alten Kirche in ihre Mitte und bewahren so altes und neues in einer spannungsvollen Einheit.

Bild: Teilansicht des Gebäudeensembles der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis­kirche: Alte Kirche/Turmruine und Neuer Turm, 2004 - wikipedia, nl:User:GerardM - Eigenes Werk (CC-BY-SA 3.0)

15. März 1956: Uraufführung des Musicals My Fair Lady

My Fair Lady High School Produktion verkleinertAm 15. März 1956 wurde im Mark Hellinger Theatre in New York (USA) zum ersten Mal das Musical My Fair Lady aufgeführt. Julie Andrews spielte Eliza Doolittle und Rex Harrison Professor Henry Higgins. Sechseinhalb Jahre lief das Musical am Broadway. Das waren insgesamt 2.717 Vorstellungen.

In dem Musical geht es um den Sprachwissenschaftler Professor Higgins. Er bringt der Blumenverkäuferin Eliza Dolittle akzentfreies Englisch bei. 

Da das Musical soviel Anklang fand, wurde es 1964 verfilmt. In dem Film spielt Audrey Hepburn die Eliza Dolittle und Rex Harrison den Professor Higgins.

Bild: High School-Produktion des Musicals My Fair Lady, Szene „Wouldn’t it be loverly?“ - wikipedia, Anna from Eagle, WI, USA, upload by Herrick - Wouldn't it be Lovely? (CC-BY-SA 2.0)

Wer war Jupp Derwall?

Jupp Derwall 2004 verkleinertJupp Derwall, geboren am 10. März 1927 in Würselen als Josef Derwall, verstorben am 26. Juni 2007 in St. Ingbert, war ein deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer.

Er war vom 11. Oktober 1978 bis zum 20. Juni 1984 Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft. Sein Nachfolger wurde Franz Beckenbauer.

Jupp Derwall trainierte von 1984 bis 1988 Galatasaray Istanbul. Mit dem türkischen Verein gewann er zweimal die türkische Meisterschaft und einmal den Pokal. Der Trainingsplatz auf dem Metin-Oktay-Trainingsgelände von Galatasaray Istanbul trägt seinen Namen.

 

Bild: Jupp Derwall 2004 - wikipedia, Jürgen Jung (de:Benutzer:Fotosaar) / Fotosaar in der Wikipedia auf Deutsch - Selbst fotografiert (CC-BY-SA 2.0 de)

Der Inlandtaipan (auch Westlicher Taipan genannt)

Inlandtaipan verkleinertDer Inlandtaipan, der auch Westlicher Taipan genannt wird, ist die giftigste Schlange der Welt und in Australien zu Hause. 1879 wurde er von Sir Frederick McCoy (einem britischen Paläontologen = das ist jemand, der sich mit Lebewesen vergangener Erdzeitalter beschäftigt. Die Wissenschaft davon heißt Paläontologie) beschrieben.

„Small Scaled Snake“, „Western Taipan“ oder „Fierce Snake“ („Wilde Schlange“) sind die Englischen Namen für die Inlandtaipan. „Fierce Snake“ wird im allgemeinen Sprachgebrauch am häufigsten verwendet. Mitte der 1980er Jahre wurde sie zu Australiens bekanntester Schlange, was mit der Entdeckungsgeschichte und der starken Giftigkeit zusammenhängt.

Der Inlandtaipan kann eine Körperlänge bis zu 2,50 Meter erreichen. Die durchschnittliche Länge liegt bei 1,80 Metern. Der Kopf geht direkt in den Körper über.

Peter Lustig verstorben

Peter Lustig Oktober 2005 verkleinertAm 23. Februar 2016 verstarb Peter Lustig. 

Peter Lustig, geboren am 27. Oktober 1937 in Breslau, Schlesien als Peter Fritz Willi Lustig, war ein deutscher Fernsehmoderator und Kinderbuchautor.

Er war Landesweit als Hauptfigur, Autor und Texter der Kinderserie Löwenzahn bekannt. Vorgängersendung von Löwenzahn war die Reihe Pusteblume, deren Erstausstrahlung am 7. Januar 1979 stattfand.

Peter Lustig erklärte verschiedene Themen in lockerer, verständlicher Art Grundschülern und Sechklässlern.

Aber auch Erwachsene, die schon als Kind Pusteblume gesehen hatten, gehörten zu den Fans von Löwenzahn.

Bild: Peter Lustig in Mainz, Pressekonferenz 25 Jahre Löwenzahn, Oktober 2005 - wikipedia, Jano Rohleder - photography of author, first upload on de.wikipedia.org (CC-BY-SA 2.0)