Das witzige Gedicht

Die Nacht

Dunkel war´s der Mond schien helle
als ein Auto blitzeschnelle
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute
schweigend ins Gespräch vertieft
als ein totgeschossener Hase
Zickzack übern Sandberg lief.

Und auf einer grünen Banke
die rot angestrichen war
sitzt ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben Ihm nee alte Schrulle
die kaum 18 Jahr alt war
in der Hand nee Butterstulle
die mit Schmalz bestrichen war.

Versucht weitere Verse zu schreiben.

____________________________________________________

Das Gedicht könnte von Zille sein
oder auch von Nante
der an Ecken hing und standt
und der sich Berliner nannte.

Skurilles rund um Hunde

Hund_animiertDas Anti-Floh-Halsband:

Das elektronische Anti-Floh-Halsband für Hunde und Katzen entwickelte 1983 Franck J. Bianco, Präsident der amerikanischen Gesellschaft für Biotechnologie.

Dieses Halsband, vergleichbar mit einer großen Uhr, sendet einen für das Ohr nicht wahrnehmbaren, intensiven Hochfrequenzton aus, der das Tier von Flöhen und Zecken befreit.

Es ist wasserdicht, entwickelt keinen giftigen Geruch und kann jederzeit getragen werden werden.

Das Fitneßcenter:

Das Fitneßcenter für Hunde in Los Angeles (USA) ist seit November 1984 geöffnet. Es ist das erste Center, das sich der körperlichen Verfassung des Hundes widmet.

Die kalifornischen Brüder Beverley J. Harkey und Ron Rophar Harkey hatten die Idee dazu.

Die kugelsichere Weste:

Die kugelsichere Weste für Hunde wurde 1984 von der französischen Firma Sema erfunden, die auf kugelsichere Westen für Menschen spezialisiert ist.

Die Anregung zu diesem Produkt kam durch die Tatsache, daß jedes Jahr zu viele Hunde durch Jagdunfälle getötet werden.

Hergestellt wird die Weste aus genau den Materialien, die auch für die Polizei- oder Armeewesten verwendet werden. Sie wird in vier Größen angefertigt.

Die Weste schützt den Körper des Hundes vor Schrottkugeln. Darüber hinaus läß das fluoreszierende (leuchtende) orange den Hund selbst auf große Entfernungen erkennen.

Der Sonnenschirm:

Der Sonnenschirm für Hunde ist eine Einrichtung, die 1985 von der amerikanischen Gesellschaft MacCurtin Manufacturing Co. entwickelt wurde.

Wenn der Hund längere Zeit draußen gelassen werden muß, ermöglicht eine tragbare Kombination aus einer Leine zum Anbinden, einen Sonnenschirm (auch als Regenschirm zu verwenden) und ein Wassernapf oder ein Napf mit Futter das streßfreie Warten.

Da es in den USA 48 Millionen Hunde gibt, hat die erfindende Gesellschaft einen ansehnlichen Markt zu bedienen.

Quelle: Buch „Das große Hörzu Buch der Erfindungen“ (1987 Verlag Ullstein GmbH)

Quelle animierte gif: http://www.planet-gif.com

Der Haarschnitt

Eines Tages kam ein Florist zu einem Friseur, um sich seine Haare schneiden zu lassen.
Nach dem Haarschnitt wollte er bezahlen, doch der Friseur sagte:
"Ich kann k
ein Geld annehmen. Ich mache diese Woche Bürgerservice".

Der Florist war angenehm überrascht und ging aus dem Geschäft.
Als der Friseur am nächsten Morgen das Geschäft öffnen wollte, fand er einen Strauß Rosen vor der Tür.
Darin steckte eine Karte mit den Worten: "Herzlichen Dank".

Etwas später betrat ein Bäcker den Laden und ließ sich seine Haare schneiden.
Als er bezahlen
wollte antwortete der Friseur wieder:
"Ich kann kein Geld annehmen. Ich mache diese Woche Bürgerservice".
Auch der Bäcker verließ zufrieden das Geschäft.

Und als der Friseur am nächsten Morgen aufsperren wollte, fand er einen Sack voll Gebäck vor der Türe mit einer Karte des Dankes darin.

Kurz nach Ladenöffnung betrat ein Politiker das Geschäft.
Als auch er nach dem Haarschnitt nach der Rechnung fragte, sagte der Friseur wieder:
"Ich kann kein Geld annehmen. Ich mache diese Woche Bürgerservice".
Der P
olitiker war erfreut darüber und verließ das Geschäft.

alt berufe-26438 berufe-26438 berufe-26438 berufe-26438

Als der Friseur am nächsten Morgen zu seinem Geschäft kam, standen 20 Abgeordnete vor der Türe und warteten auf einen Gratishaarschnitt.

Und das, zeigt Euch den Unterschied zwischen der normalen Bevölkerung eines Landes und seinen Politikern.

pc1 12.09.2011 /-erich-

 

Spatz zündet mit einer Zigarette ein Geschäft an

vogel-0066 vogel-0066 vogel-0066

alt

Ein Spatz, der einen aufgerauchten Zigarettenstummel zum Nestbau verwenden wollte, hat in Leasingham (England) ein Feuer verursacht. Dabei brannte der komplette Laden ab.

Der Schaden wird auf 250.000 Pfund (ca. 275.000 EUR) beziffert.

Bei der Ermittlung der Brandursache stellte sich letztendlich heraus, dass ein Sperling sich ein Nest im Dachboden des Geschäfts eingerichtet hatte. Mit Zigarettenfiltern von aufgerauchten Zigaretten gestaltete er sein Nest richtig "kuschelig". Allerdings glühte ein mitgebrachter Zigarettenstummel offenbar noch und verursachte somit das Feuer.

Ein Mitarbeiter der Versicherung des Geschäftsinhabers äußerte sich dahingehend: "So etwas ist mir noch nie vorgekommen. Es ist erstaunlich, wie so ein kleiner Vogel mit so einem kleinen Objekt so viel Chaos und Schaden anrichten kann."

pc1 09.09.2011 / -erich-

Neue Ideen aus Amerika

Interessant:

...wenn so mancher keine Lust verspürt, etwas für seine Fitness zu tun, kann es gut daran liegen, dass endlose Kilometer auf dem Laufband oder einsam um den Häuserblock herum ein wenig langweilig erscheinen. Ein Fitness Studio in New York schafft diesbezüglich Abhilfe. Bei „Apocalypse Gym“ bekommen Sie eine echte Motivation geliefert, denn Sie werden wahlweise von Zombies, Aliens oder Geheimagenten durch New York gejagt. Dabei umfassen die Fitmacher-Events die ganze Palette von Laufen über Gehen, Treppensteigen und Joggen durch hügeliges Gelände, so dass ein optimales Trainingsergebnis erzielt werden kann.

Wenn diese Idee irgendwann bei uns in Deutschland ankommt, ist es bestimmt möglich, auch hier so manchen Stubenhocker und Computerspiele-Fan zur körperlichen Ertüchtigung zu bewegen. Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern, bis zusätzlich "Schwimm um dein Leben mit dem weißen Hai" oder "Tauchen mit Nessi" als Alternative für ein Training im Hallenbad oder Freibad ins Programm genommen werden.

25.07.2011 / SJB / -erich-