Eine Siedlung in Hufeisenform

Berlin Hufeisensiedlung OriginalDie Hufeisensiedlung ist im Berliner Ortsteil Britz im Bezirk Neukölln.

Sie entstand nach Plänen von Bruno Taut und Martin Wagner von 1925 bis 1933.

Die Hufeisensiedlung ist eines der ersten Projekte des sozialen Wohnungsbaues und Teil der Großsiedlung Britz/Fritz-Reuter-Stadt, deren zweiter Teil von den Architekten Paul Engelmann und Emil Fangmeyer (1893–1964) gestaltet wurde.

Im Juli 2008 wurde die Hufeisensiedlung zusammen mit fünf weiteren Berliner Siedlungen der Berliner Moderne“ in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen.

Bild: Luftaufnahme des namengebenden Siedlungsteils - Hermann Günther (2000) - CC-BY-SA 3.0

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!