Geister Serie Teil 92. Lissan House, Nr. Cookstown/Co. Tyrone!

Hallo liebe Geisterjäger, ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Gruseln! animierte-gifs-blitze-002

 

lissanhouse1

Lissanhous sprudelder flussDas ­Lissan Haus (1) ist umgeben von einer Vielfalt hoher Bäume und steht am Ufer eines verschlafenen, sprudelnden Flusses (2). Es hat zweifellos auch schon bessere Tage gesehen. Dennoch schafft das Haus es die Vergangenheit mit Stolz zu tragen und steht wie ein lebhaftes Zeugnis der ­Staples Familie und deren folgenden Generationen, den es für Sir Robert swinburnelissan Hous vor der renovierung400 Jahre ein schönes Zuhause war. Ein blaues Schild an dem Haus erinnert an den Künstler Sir Robert ­Ponsonby ­Staples (3) (1853-1943). Viele seiner Bilder können im Inneren des Hauses betrachtet werden.

Geister Serie Teil 35. Das Petermännchen von Schwerin! Tei 1 von 2

So meine Lieben, nun geht es nach Schwerin, das liegt auch in Mecklenburg-Vorpommern!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Gruseln! Uhhhaa! geist 0034

 
Es gibt sehr viele Geschichten von dem Schweriner Schlossgeist. Über Generationen hinweg sind die Sagen immer weiter erzählt worden. Erzähler und Gelehrte, vor allem im 19. und 20. Jahrhundert, nahmen sie auf und veröffentlichten sie. Der bekannte Volkskundler Prof. Dr. Richard Wossidlo (1859-1939) befragte in jahrelanger Kleinarbeit viele Leute und trug über 700 Notizen zu den Sagen um das Petermännchen (1) zusammen. Dabei 1211550368 28512 86230begegneten ihm Menschen, die felsenfest davon überzeugt waren, das Petermännchen mit eigenen Augen gesehen zu haben. Wossidlo erkannte, dass die Geschichte um das Petermännchen einen "Sagenkreis umfassen, der in der ganzen deutschen Sagenliteratur nicht seinesgleichen hat." Einige dieser Sagen kann man nun hier nachlesen:

Wer ist dieses Petermännchen und wo kommt es her? Über die Herkunft des Petermännchens gibt es mehrere Annahmen:

In einigen wird der Schlossgeist als ein verwunschener Prinz dargestellt, der Erbe des Königreiches Mecklenburg ist. Ein Fluch lastet auf ihm, er habe einen Priester getötet und dadurch wurde er verflucht in kleiner Gestalt zu leben, bis er erlöst wird.

Geister Serie Teil 34. Der Gespensterwald bei Nienhagen!

Hallo ihr Geisterjäger dort draussen, nun entführe ich euch an die Ostsee. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen und GruselnlachendUhhaaa!animierte-gifs-fantasy-024

Das schöne idyllische Ostseebad Nienhagen (Landkreis Bad Doberan) liegt nur wenige Kilometer westlich von Rostock-Warnemünde und hat eine ausgeprägte Steilküste (1) . Wiederum westlich des Bades schließt sich das offiziell "Nienhäger Holz" genannte nienhagen1geheimnisvolle Waldgebiet (2) an. Diese Bezeichnung ist aber kaum einem Einheimischen geläufig (bekannt). Auch wenn der Zeitpunkt der ungewöhnlichen Namensentstehung noch im Dunkeln liegt- fragt man nach dem" Gespenster Wald " (3) , bekommt man sofort eine Wegbeschreibung.

 

 

nienhagen3

Mit seinen von der See und dem Wind bizarr geformten Buchen ist der weithin bekannte "Gespensterwald" besonders bei Sonnenuntergang oder auch bei Nebel ein seltenes Naturschauspiel.

Man sieht schattehaft Gestalten, sowie auch Pferde darin umherlaufen.

 

Ihr könnt ja auch einmal mit euren Eltern an die Ostee fahren, gerade jetzt in den Ferien! Schaut euch selber einmal den nienhagen02"Gespensterwald" an!

Ich würde es toll von euch finden, wenn ihr mir euer Abenteuer im "Gespensterwald" erzählen würdet.


                                                       Bis dann eure mona


Bildquelle: GespensterWeb  Spukorte

Geister Serie Teil 33. Der Geist des Priesters in Wesenberg!

So nun geht's ab nach Mecklenburg-Vorpommern. Genauer gesagt nach Wesenber, dort treibt sich auch ein Geist rum. Viel Spaß beim Lesen und Gruseln Uhhhaaa!animierte-gifs-gespenster-009

Vor langer Zeit war Wesenberg noch katholisch. Jeden Mittwoch und Sonntag wurde eine Frühmesse abgehalten. Zu jener Zeit, an einem finsteren Wintermorgen, wachte eine Frau auf, weil sie ein Läuten hörte. In dem Glauben, sie hätte die Frühmesse verschlafen sprang sie aus dem Bett, zog sich schnell an und rannte hin zur Kirche. Die Kirchentüren waren weit offen und drinnen drängten sich die Menschen. Zwei Priester hielten am Altar das Abendmahl.

wesenberg01

 


Die
Frau trat näher und stellte fest, dass sie einen der Priester nicht kannte, den anderen aber wohl. Komisch war nur, das dieser Priester schon seit 20 Jahren tot ist. Der Frau wurde daraufhin unheimlich zumute, sie kniete sich an ihren Platz nieder und sagte ihr Gebet auf und wollte dann wieder gehen.

Da kam eine andere Frau, die sie auch kannte, die jedoch wie der Priester schon tot war auf sie zu und sprach sie an: "Wir Toten lassen euch den Tag, so lasst uns denoch die Nacht, geht ruhig heim aber seht euch nicht um."

Von Grauen erfüllt konnte sich die Frau kaum noch auf den Beinen halten, aber sie schaffte es dennoch, hinauszugehen. Sie rannte so schnell sie konnte nach Hause. Als sie dann vor ihrer Haustür stand, gab sie dem unwiderstehlichen Drang sich umzusehen nach und schaute zurück zur Kirche.

Am nächsten Tag war der Teil ihres Mantels, der sich noch außerhalb der Tür befunden hat, wie weggebrannt.

Na was sagt ihr dazu, ist doch eine unheimliche Sache oder? Mir ist es ehrlich gesagt kalt den Rücken runter gelaufen Uhhhaaa!!


                                                                                         Bis dann eure mona

Bildquelle: GespensterWeb  Spukorte

Geister Serie Teil 32. Die Geister des Iserputts!!

Hallo und da bin ich schon wieder, wie ich euch bereits mitgeteilt habe, geht unsere Geister Reise nun nach Mecklenburg- Vorpommern. Ich wünsche euch viel Spaß beim Gruseln Uhhaaa!animierte-gifs-gespenster-016

Hohlwege sind Pfade durch die Landschaft, die sich aufgrund jahrhundertelanger Nutzung durch den Menschen sowie Witterungsflüssen in das Gelände eingeschnitten haben. Heute werden Hohlwege immer seltener. Viele sind wegen dort abgeladenenen Bauschutts oder weggeworfene Gartenabfällen nicht mehr benutzbar oder sie werden von der Natur zurückerobert.