Der Dinosaurier

 

                                                      

Dinosaurier waren Reptilien. Sie lebten an Land und

vermehrten sich durch das Legen von Eiern. In den etwa

165 Mio. Jahren, die es sie gab, entwickelte sich eine große

Artenvielfalt: Es gab Pflanzenfresser und Fleischfresser,

sehr große und sehr kleine Arten. Noch immer entdecken

Wissenschaftler jedes Jahr Fossilien von bislang unbekannten

Dinosaurierarten. Dinosaurier  starben vor etwa 65 Mio. Jahren

aus – lange bevor es Menschen gab.

 

                                  geschrieben von happysun und franky

Der Bumerang

Man wirft ihn weg, aber er kommt zurück!

Bei den Aborigines (das sind australische Ureinwohner) ist der Bumerang eine traditionelle Wurfwaffe , die man zum jagen benutzt und man nennt sie Kylie.

Ein Kylie kann bis zu 2 Kilo schwer und 1,30 Meter lang sein. Gute Werfer können damit bis zu 100 Meter weit werfen. Er fliegt weiter und zielsicherer als ein zurückkehrender Bumerang , jedoch nur geradeaus und er kehrt nicht zurück.Bumerangs werden entweder aus Holz, Knochen, Metall oder aus Kunststoff gefertigt und haben in der Regel die Form eines „L“.

Auch in sportlichen Wettkämpfen findet der Bumerang seinen Einsatz und es gibt mehrere Disziplinen. Anders wie beim Frisbee wird der Bumerang senkrecht zum Boden geworfen. Die Antriebskraft wirkt so nach innen zum Kreismittelpunkt und durch die Rotation fliegt er eine Kreisform. Durch die Rotation streicht die Luft über die Flügel von der Vorderkante zur Hinterkante. Dort bildet sich gegen den Uhrzeigersinn ein Wirbel und zu jeden Wirbel gibt es einen Gegenwirbel der im Uhrzeigersinn läuft. Das bewirkt das die Luft oben schneller über die Flügel streicht als unten. Den Auftrieb erhält der Bumerang weil durch den kleineren Druck an der Oberseite die Flügel nach oben gesogen werden. Je höher die Geschwindigkeit, desto größer der Auftrieb.

BoomerangBild: Rückkehrbumerang

                                                                        Wikipedia (gemeinfrei)

Der Hund.

 Auf der ganzen Welt sind Hunde beliebte Haustiere.Es

gibt mehr als 400 Hunderassen,sie alle stammen von den

Wölfen ab.Die Menschen begannen vor mehr als 10000

Jahren damit, Wölfe zu zähmen und zu züchten.Hunde

sind treue Begleiter.Ihr Gehör und ihr Sehvermögen sind

sehr gut ausgeprägt.Mit einer guten Ausbildung können

sie zu Wachhunden oder auch Blindenhunden für den

Menschen werden.Alle Hunde sind Fleischfresser.Auch

Füchse und Kojoten gehören zur Familie der Hunde.

 

                        geschrieben von franky und happysun

Der Aal.

 

 Aale sind Fische.10 Jahre lang leben sie in Flüssen und

Seen,auch bei uns in Europa.Dann schwimmen sie etwa

6000 km durch den Atlantischen Ozean, um sich vor der

Küste Amerikas fortzupflanzen – dort, wo sie selbst auch

geboren wurden.Die frisch geschlüpften Larven

brauchen 3 Jahre, um sich von der Meeresströmung

bis nach Europa treiben zu lassen.

 

                                   geschrieben von happysun und franky

 

 

Der Wolf

Wölfe sind Raubtiere, die zur Familie der Hunde gehören.

Früher waren sie in Europa, Asien und Nordamerika

weitverbreitet. Heute gibt es sie hauptsächlich noch in

Osteuropa, Kanada und Sibirien. Sie leben in Rudeln, die durch

ein Leittier angeführt werden. Zu ihren Beutetieren gehören

Hirsche, Elche und Wildschweine. Unsere Hunderassen

stammen vom Wolf ab.

 

                                                 geschrieben von franky und happysun