Gibt es heute noch Indianer?

Indianer Indianer waren die ersten Menschen, die in Amerika lebten. Seit dem 19. Jahrhundert mussten alle Indianer in Reservaten also abgegrenzten Gebieten leben und durften die Reservaten nicht verlassen. Von der damaligen Regierung wurden Sie unterdrückt, weil sie keine Weißen waren. Erst sei dem 1960 er Jahren waren sie als Ureinwohner anerkannt und seit dem haben sie gleiche Rechte wie alle andere Menschen. Trotzdem unterscheiden sich die Indianer von ihren Mitmenschen. Auf der einen Seite sind sie moderne Amerikaner, auf der anderen pflegen sie die alten Bräuche und Traditionen ihrer Vorfahren. Die meisten sprechen auch oft noch deren Sprache.                    

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Wikimedia Commens (gemeinfrei)

 

 

 

 

 

                                             

Der Fuchs.

 Füchse sind Raubtiere, sie jagen Mäuse, Kaninchen und

Vögel, fressen aber auch Früchte und Aas. Wälder, Acker

und andere dünn besiedelte Bereiche gehören zu ihren

Lebensräumen. Füchse gehen in der Dämmerung und bei

Nacht auf Jagt, am Tage schlafen sie meist in ihrem unter –

irdischen Bau. Füchse können Tollwut, eine gefährliche

Krankheit, übertragen. Sie sind mit den Hunden verwandt.

 

geschrieben von franky und happysun

Die Gans.

 Gänse sind Zugvögel. Im Herbst und im Frühjahr kannst du

beobachten, wie sie in Keilformation ihrem Ziel entgegen

fliegen. Den Winter verbringen sie im Süden, im Frühjahr

kehren sie nach Norden zurück, um zu brüten und die

Jungen großzuziehen. Es gibt etwa 12 Wildgansarten in

Europa, die bekannteste ist die Graugans.

 

geschrieben von happysun und franky

Der Fußball.

Fußball ist eine Ballsportart, bei der zwei Mannschaften mit

je elf Spielern versuchen, den Ball möglichst oft in das

gegnerische Tor zu schießen. Die Spieler dürfen den Ball

nicht mit den Händen oder Armen berühren – Ausnahme ist

der Torwart, der den Ball im eigenen Strafraum in die Hand

nehmen darf. Ein Spiel dauert zweimal 45 Minuten. Es wird

vom Schiedsrichter und seinen Assistenten geleitet, sie

greifen ein, wenn ein Spieler gegen die Regeln verstößt.

 

geschrieben von franky und happysun

 

Der Geier.

Geier gehören zu den Greifvögeln. Sie ernähren

sich von Aas. An Kopf und Hals sind sie nackt,

darum können sie den Kopf weit in das Aas

hineinstecken, ohne dass Nahrungsreste an ihren

Federn hängen bleiben. Geier kommen in den

Steppen, Wüsten und Gebirgen aller Kontinente

vor, nur nicht in Australien und der Antarktis.

Mit einer Flügelspannweite von über 3 m ist der

Andenkondor der größte Geier der Welt.

 

geschrieben von happysun und franky