„Die Bremer Stadtmusikanten“

Bremer Stadtmusikanten Oskar Herrfurth verkleinert

"Die Bremer Stadtmusikanten" ist ein Märchen der Brüder Grimm. Es findet sich in den Kinder- und Hausmärchen ab der 2. Auflage von 1819.

Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“  erzählt von vier Tieren (Hahn, Katze, Hund und Esel), die ihren Besitzern infolge ihres Alters nicht mehr nützlich sind und daher getötet werden sollen. Es gelingt den Tieren zu entkommen, worauf sie sich zufällig treffen.

„Die Bremer Stadtmusikanten“  gibt es in wechselnden Besetzungen seit dem 14. Jahrhundert in Bremen, die bei feierlichen Anlässen Musik machen.

Das Bild rechts zeigt „Die Bremer Stadtmusikanten“  von Gerhard Marcks vor dem Bremer Rathaus.

Bremer Stadtmusikanten vor dem Bremer Rathaus verkleinert

 

Bild 1: „Die Bremer Stadtmusikanten“ von Oskar Herrfurth - wikipedia.de, gemeinfrei;
Bild 2: „Die Bremer Stadtmusikanten“ von Gerhard Marcks (1953) vor dem Bremer Rathaus - Wuzur (CC-BY-SA 3.0)

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!