Das Poesiealbum ( Freundschaftsbuch )

Ein Poesiealbum ist ein kleines gebundenes Buch, in das sich Freunde mit einem Spruch, Zeichnungen oder Bilder eintragen.

Es wurde im 16 Jahrhundert erfunden, als man sich in ein sogenanntes Stammbuch eingetragen hat.

Um 1950 wurden diese kleinen Bücher mit einem Schlüssel versehen und vor allem von kleinen Mädchen geführt.

Das Poesiealbum erinnert an Menschen, die unseren Lebensweg gekreuzt haben, und vielleicht ohne dieses Buch schon in Vergessenheit geraten wären.

Die Verse oder Einträge wurden durch Weitergabe an Mitschüler, Verwandte oder Lehrer gesammelt.

Jedem Eintrag stand eine Seite zur Verfügung, auf der linken Seite konnte man dann Lackbilder oder dergleichen einkleben.

Einer der häufigsten Einträge ist der Spruch von J.W. Goethe : „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut“

Bettina Poesiealbum

Foto: Wikipedia gemeinfrei Urheber: Xocolatl   (cc-by-sa 3,0 )

Die Frisbee Scheiben

Frisbee Scheiben kennt ihr bestimmt, aber kennt ihr auch die Geschichte der Frisbee Scheiben?

Frisbee Scheibe Unterseite verkleinert1957 wurde Frisbee von Studenten der Universität Yale, Connecticut (USA) erfunden.

 

Zuerst hatte die Frisbee Scheibe eine Tortenform und war aus Aluminium. Ein Bäcker in Bridgeport, Joseph Frisbee belieferte die Universität regelmäßig mit seinen Produkten.

 

1958 ließ F. Morrison ein ähnliches Objekt aus Kunststoff für sich schützen. Er gab ihm den Namen Frisbee.

 

Innerhalb von zehn Jahren stieg der Verkauf der Frisbee Scheibe von 10.000 im Jahr 1970 auf 350.000 im Jahr 1980.

 

 

Bild: Unterseite einer Frisbee Scheibe - wikipedia, Tammy Powers (CC-BY-SA 2.0 US)

Die Ohren

Unnützes?!?

Die Luft in der Stadt ist dreckiger als die auf dem Land. Genau das ist der Grund, warum "Stadtmenschen" mehr Ohrenschmalz produzieren, als die Leute auf dem Land.

Nun frage ich mich, ob die Menschen in der Stadt auch mehr Schmalz essen, als die auf dem Lande?!? zwinkernd

Den sticht der Hafer

Welche Bedeutung hat das Sprichwort?

Trifft auf Menschen zu, denen es zu gut geht, und deswegen übermütig werden.

Der Ursprung: Die Redewendung wurde auf Pferde angewandt, wenn Sie gut gefüttert waren, mußten aber lange im Stall stehen, dann wurden Sie unbändig.

Herzlichen Glückwunsch

Laptop, Tablet-PC, Smartphone und ähnliches haben längst Einzug in unsere Zimmer gehalten und auch vor der Schule machen sie nicht Halt. Aber es gibt noch andere Möglichkeiten, um etwas aufzuschreiben. So zum Beispiel der Füllfederhalter (kurz: Füller).

Genau diesen hat der Amerikaner Lewis Edson Watermann (1837 bis 1901) erfunden und sich am 12. Februar 1884 patentieren lassen. Somit wird der Füller heute 130 Jahre alt.

Es ist bestimmt schön so alt zu sein und noch immer gebraucht zu werden. lächelnd