Was ist ein Grammophon ?

Schmidtchen FotosEin Grammophon oder -fon (von altgriechisch gramma „Geschriebenes“ und „Stimme“, „Laut“, „Ton“) ist ein Gerät zur Aufzeichnung und Wiedergabe von Tönen, das 1887 von Emil Berliner erfunden wurde (Anmeldung zum Patent: 26. September 1887).

Als reines Abspielgerät war es der mechanische Vorläufer des Plattenspielers. Emil Berliner ließ den Namen Grammophon (im englischen Grammophone) gesetzlich schützen. Der Begriff Grammophon entwickelte sich zur Bezeichnung für alle Apparate ähnlicher Bauart. Darüber hinaus prägte Berliner auch den Begriff Schallplatte.

Die scheibenförmigen Tonträger für das Grammophon waren nicht nur Platzsparender als die Walzen eines Phonographen, sondern sie konnten auch leichter und daher kostengünstig produziert werden. Deshalb prägte Emil Berliners Erfindung über die folgenden Jahrzehnte bis in die 1980 Jahre die gesamte Welt der analogen Tonträger.

Foto: Wikipedia Urheber Norman Bruderhofer, eigenes Werk (CC  2.5) gemeinfrei

Kommentare  

 
#1 Harrybär 2014-04-29 08:41
Ein sehr guter und interessanter Artikel!

Mit freundlichen Grüssen
Harrybär
29. April 2014
 

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!