Die Vögel mit dem riesigen Schnabel: Die Tukane

Tukan Swainson Tukan verkleinertDie Tukane sind eine Vogelfamilie aus der Ordnung der Spechtvögel. Die Familie umfasst sechs Gattungen und 45 Arten. Heute werden auch die 18 Arten der Amerikanischen Bartvögel in die Familie eingegliedert.

 

Sie sind mittelgroß bis groß, haben kurze Flügel und lange Schwänze. Die Körperlänge beträgt 35 – 65 Zentimeter.

 

Auffällig ist der riesige Schnabel, der aber leichtgewichtig ist. Er ist am Rande gesägt und prächtig gefärbt.

 

 

Das Gefieder ist bei vielen Arten knallig bunt, aber auch Gelbtöne sind zu finden. Ergänzt wird das Gefieder durch schwarz.

Mit den Spechten haben die Tukane den Bau der Füße, mit zwei nach vorn und zwei nach hinten gerichteten Zehen, gemeinsam.

Die Tukane sind in den tropischen Regionen von Mittel- und Südamerika zu Hause. Auf den karibischen Inseln kommen sie nur auf Trinidad vor.

Sie ernähren sich von Früchten, aber auch von Insekten, Spinnen und sogar von kleinen Reptilien. Manchmal rauben sie auch Vogelnester aus.

Die Weibchen und Männchen der Tukane sehen gleich aus. Die Weibchen legen zwei bis vier Eier, die zwei bis drei Wochen lang bebrütet werden. Jungvögel sind nach sechs bis neun Wochen flugfähig. Sowohl das Weibchen als auch das Männchen kümmern sich um den Nachwuchs.

Bild: Swainson-Tukan - wikipedia, WIllze - originally posted to Flickr as Toucan (CC-BY-SA 2.0)

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!