Wer war Charles Dickens?

Charles Dickens verkleinertCharles Dickens, geboren am 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmouth, England als Charles John Huffam Dickens, verstorben am 7. Februar 1812 auf Gad's Hill Place bei Rochester, England, war ein englischer Schriftsteller.

 

Titelblatt der Erstausgabe von A Christmas Carol 1843 verkleinertBekannt wurde er durch „Oliver Twist“, „David Copperfield“, „Eine Geschichte aus zwei Städten“, „Grosse Erwartungen“ und „Eine Weihnachtsgeschichte“ (das Bild rechts zeigt die Erstausgabe von 1843).

 

 

 

 

 

 

Habt ihr gewusst, dass es zu Ehren von Charles Dickens Museen gibt?

 

  • Charles Dickens Museum in Holborn
  • Charles Dickens’ Birthplace Museum in Portsmouth
  • Dickens House Museum in Broadstairs und das Dickens Festival seit 1937
  • Dickens World (Themenpark, eröffnet am 25. Mai 2007 in Chatham)
  • Charles Dickens Centre in Rochester und das Dickens Festival
  • Dickens Museum in Bronkhorst

 

Bild Charles Dickens: wikipedia, gemeinfrei (Hochgeladen von Fernando S.)

Bild Titelblatt der Erstausgabe von A Christmas Carol, 1843: wikipedia, gemeinfrei

Wer war George Catlett Marshall? Was war der Marshallplan?

George C Marshall 1946 verkleinertGeorge Catlett Marshall, geboren am 31. Dezember 1880 in Uniontown, Tayette County/Pennsylvania (USA), verstorben am 16. Oktober 1959 in Washington (USA), war ein amerikanischer General der US Armee und Staatsmann. Bekannt wurde er durch dem nach im benannten Marshallplan, für den er 1953 den Friedensnobelpreis und 1959 den Karlspreis erhielt.

Der Marshallplan, offiziell „European Recovery Program“ genannt, war ein großes Wirtschafts-Wiederaufbauprogramm der USA, das nach dem Zweiten Weltkrieg dem an den Folgen des Krieges leidenden Westeuropa zugute kam. Es bestand aus Krediten, Rohstoffen, Lebensmitteln und Waren. Der Marshallplan wurde am 03. April 1948 vom Kongress der Vereinigten Staaten verabschiedet und am selben Tag vom amerikanischen Präsidenten Harry S. Truman in Kraft gesetzt. Er ging bis 1952.

 

Quelle: Wikipedia
Bild: George C. Marshall (1946) - wikipedia, official military photo (Gemeinfrei)

Dieses Bild wurde von einem Mitglied der United States Army während der Ausführung seiner Dienstpflichten erstellt. Als eine Arbeit der Bundesregierung der Vereinigten Staaten ist dieses Bild in public domain.

Das Schicksal des Luftschiffes Hindenburg

6. Mai 1937

Luftschiff LZ129 Hindenburg verkleinertDas Luftschiff Hindenburg explodiert in 200 Fuß Höhe beim Landemanöver in Lakehurst (USA). 36 Menschen sterben.

Das Luftschiff Hindenburg war der größte Zeppelin der Welt.

Der Unfall bedeute für lange Zeit das Ende der Zeppelin-Ära.

Die Hindenburg war am 3. Mai in Frankfurt gestartet, an Bord befanden sich 36 Passagiere und 61 Besatzungsmitglieder.

Unter den Todesopfern ist auch ein Mitglied der Bodenbesatzung.

Bild: LZ 129 Hindenburg in Lakehurst, 1936 - wikipedia (Gemeinfrei)

Leonardo DiCaprio

Leonardo-DiCaprioDer 40jährige Leonardo DiCaprio ist ein amerikanischer Filmschauspieler und Produzent. Er wurde am 11. November 1974 in Los Angeles (Kalifornien) geboren. Seine Mutter kam aus Deutschland. In seinen Filmen stellt Leonardo DiCaprio typische Personen aus der Vergangenheit und Gegenwart dar. Gegenwärtig gehört Leonardo DiCaprio zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods.

DiCaprio setzt sich für den Umweltschutz ein. Ausdruck seines Engagements ist der von ihm erzählte und mitverfasste Dokumentarfilm „The 11th Hour“ über die vielfältigen Umweltkrisen. 2014 wurde er zum UN-Friedensbotschafter ernannt. Er hielt seine Auftaktrede auf dem UN-Klimagipfel in New York. Darin bezeichnete er den Klimawandel als größte Herausforderung der Menschheit und forderte von den Regierungen sowie der Industrie, sofort entschiedene und deutliche Maßnahmen zu treffen.

Zu weltweitem Ruhm gelangte er 1997 mit der Darstellung des mittellosen Schiffspassagiers Jack Dawson in James Camerons Spielfilmdrama „Titanic“.

Foto: Wikipedia, Lilith (CC-BY-SA 4.0)

14. April 1912: Kollision der Titanic mit einem Eisberg

Schiff Titanic verkleinert14. April 1912 gegen 23:40 Uhr

 

Die Titanic  kollidiert  etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland mit einem Eisberg. 1513 Menschen fanden den Tod im Eismeer.

 

Es war die erste Fahrt des von den Ingenieuren Andrew und Carlist erfundenen Passagierschiffes. Die Titanic gehörte zu der britischen „White Star Line“.

 

Im September 1985 wurde das Wrack in 400 Meter Tiefe auf der Breite von Neufundland geortet.

 

Bild: Die Titanic am 10. April 1912 - wikipedia, gemeinfrei