Wer war Berence Abbott?

Berence Abbott 1979 verkleinertBerence Abbott, geboren am 17. Juli 1898 in Springfield, Ohio, USA, verstorben am 9. Dezember 1991 in Monson, Maine, USA, war eine amerikanische Fotografin.

 

Sie machte schwarz-weiß Fotos des Straßenlebens und der Architektur von New York, USA.

 

Das Foto zeigt Berence Abbott im Jahr 1979.

Bild: wikipedia, Hank O'Neal - This photograph of Berenice Abbott was taken by Hank O'Neal in New York City, 18 November 1979 / Hochgeladen von Ianpclifford~commonswiki (CC-BY-SA 3.0)

Wer war Sequoyah?

Sequoyah OriginalSequoyah, geboren um 1770 in North Carolina (USA), verstorben im August 1843 in San Fernando (USA) war der Erfinder der Cherokee-Schrift. Sie wird auch heute noch beim Schreiben der Cherokee-Sprache verwendet.

Sequoyah (der auch unter den Namen George Gist oder George Guess bekannt war) ist als Sohn einer Cherokee-Indianerin geboren. Der Vater war ein europäischer Händler, Sequoyah ist jedoch ohne ihn aufgewachsen.

Im Jahr 1809 sah er eine Druckerei, die von einem Weißen betrieben wurde. Diese Druckerei fiel jedoch in die Hände der Cherokee.

Heute vor 25 Jahren: Deutschland wurde Fußball-Weltmeister

2015 Maradona CL2012 NeogeolegendDie Fußbal-WM fand vom 8. Juni bis zum 8. Juli 1990  in Italien statt.

Das Endspiel der Fussball-Weltmeisterschaft wurde in Rom, vor 73.600 Zuschauern im Stadion Olimpico ausgetragen. Es spielten Deutschland und Argentinien. Erstmals in der Geschichte der Weltmeisterschaften kam es zu einer Finalrevanche. Vier Jahre zuvor standen sich beide Mannschaften im Finale gegenüber. An beiden Spielen hatte Diego Armando Maradona teilgenommen. Er war der prominenteste Spieler der argentinischen Mannschaft.


Die deutsche Mannschaft gewann mit 1:0 durch ein Tor von Andreas Brehme (85. Minute). Es war das erste WM-Finale, das durch einen Elfmeter entschieden wurde.


Foto: Diego Maradona - als Trainer bei der CL 2012, Wikipedia - Neogeolegend, eigenes Werk, CC BY 2.0

Quellen:
[1] Wikipedia
[2] Webseite Kalenderblatt
[3] Webseite Fußballdaten

Die internationale Umweltkonferenz 1990 - Verbot von FCKW

 2015 Morgenstimmung teddy

Auf der internationalen Umweltkonferenz am 29. Juni 1990, in London wurde beschlossen, die Herstellung von Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoff (FCKW) bis zum Jahr 2000 zu stoppen.

FCKW wird auch als Kältemittel für Kühlschränke und als Treibgas verwendet. Es beschädigt die Ozonschicht, die unsere Erde vor Einwirkung überhöhter, schädlicher UV-Strahlung schützt.

Im Laufe der 1970er und 1980er Jahre stellte sich heraus, dass die Freisetzung von FCKW in die Atmosphäre in erheblichem Maße für den Abbau der Ozonschicht (Ozonloch) verantwortlich ist.

Daher ist die Verwendung von FCKW mitverantwortlich für den Treibhauseffekt und den damit verbundenen Klimawandel. An der Konferenz beteiligten sich die Umweltminister aus 89 Nationen. Heute ist der Einsatz von FCKW in vielen Anwendungsbereichen verboten.

Foto: Teddy, SJB

Quellen:
[1] Wikipedia

[2] Webseite Kalenderblatt

Wer war John F. Kennedy?

John F Kennedy 1963 kleinJohn Fitzgerald „Jack“ Kennedy, geboren am 29. Mai 1917 in Brookline, Massachusetts (USA), verstorben am 22. November 1963 in Dallas, Texas (USA), war von 1961 bis 1963 der 35. Präsident der USA.

Am 22. November 1963 wurde John F. Kennedy auf einer Wahlkampfreise an der Dealy Plaza, einem Platz in Dallas, Texas (USA) mit mehreren Gewehrschüssen während einer Fahrt in einem offenen Wagen durch die Innenstadt von Dallas ermordet.

Nach dem Attentat wurde Lee Harvey Oswald als mutmaßlicher Attentäter verhaftet. Oswald sollte zwei Tage später in das Staatsgefängnis von Dallas überführt werden. Das Gefängnis erreichte er nicht: Er wurde von dem Nachtclubbesitzer Jack Ruby im Keller des Polizeigebäudes erschossen.

Bild: John F. Kennedy im Weißen Haus, 1963 – wikipedia, gemeinfrei