Edmund Hillary erreicht den Südpol

Edmund_HillaryEdmund Hillary hat nicht nur den Südpol erreicht, er war auch der erste Mensch der den Mount Everest bestiegen hat. Er wollte auch mit einem Trecker zum Südpol fahren.

Die Amerikaner hatten dort seit 1956 eine Forschungsstation. Da der Landweg zu gefährlich und zu mühsam war, wurden die Arbeiter normalerweise mit dem Flugzeug eingeflogen.

46 Jahre vorher gab es zwei Expeditionen, die den Südpol auf dem Landweg mit Hundeschlitten erreichten.
Es waren der Norweger Roald Amundsen und der Engländer Robert Falcon Scott die sich einen Wettlauf zum Südpol lieferten.
Amundsen hatte am 14.12.1911 sein Ziel erreicht; sein Konkurrent Scott erst einen Monat später. Auf der Rückfahrt starben Scott und seine vier Begleiter.

Die Idee zu einer erneuten Antarktis-Expedition hatte der englische Wissenschaftler Vivian Fuchs. 1957 brach er mit moderner Technik wie speziellen Schneetraktoren von Südamerika aus Richtung Südpol auf. Da diese Expedition von großen finanziellen Aufwand war, fragte er Hillary ob dieser sich beteiligen wollte. Edmund Hillary stimmte zu.

Eigentlich sollte er nur von Neuseeland aus den Engländern entgegen kommen um unterwegs Versorgungslager einzurichten. Hillary wollte jedoch lieber selber bis zum Südpol vorstoßen und zog weiter. Am 04.01.1958 erreichte er mit seinem Team nach einer anstrengenden Fahrt von 2000 Kilometern den Südpol.

Edmund Hillary verstarb im Januar 2008 im Alter von 88 Jahren. Das Foto zeigt ihn im Jahre 1957.

Quelle: http://www.lilipuz.de

Bildquelle: http://de.wikipedia.org

Seefahrt: Die Medusa/Die Kon-Tiki/Die Titanic

Jacques-Noel_Sane

• Die Medusa wurde von dem Ingenieur Jacques-Noel Sané erfunden. 1810 wurde die Fregatte gebaut. Jedoch bereits sechs Jahre später, am 02. Juli 1816 erlitt es Schiffbruch auf einer Sandbank in Senegal.

Quelle: Buch „Das große Hörzu Buch der Erfindungen“ (1987 Verlag Ullstein GmbH)

 

 

 

Bildquelle: http://de.wikipedia.org

Kon-Tiki• Die Kon-Tiki wurde von Thor Heyerdahl erfunden. Er durchquerte mit einer sechsköpfigen Mannschaft 1948 von Peru aus auf diesem Floß den Pazifik. Damit wollte er beweisen, daß die Bevölkerung Polynesiens von Südamerika gekommen war. Das Experiment dauerte 101 Tage.

Quelle: Buch „Das große Hörzu Buch der Erfindungen“ (1987 Verlag Ullstein GmbH)

 

 

Bildquelle: http://de.wikipedia.org / Urheber User: China Crisis

Titanic• Die Titanic: Die Ingenieure Andrew und Carlist erfanden das Transatlantik Schiff Titanic der britischen White Star Line.

Die Titanic sank bereits bei seiner ersten Fahrt in der Nacht vom 14. zum 15. April 1912. Sie hatte einen Eisberg gerammt. 1513 Menschen fanden den Tod im Eismeer.

Im September 1985 wurde das Wrack in 400 Meter Tiefe auf der Breite von Neufundland geortet.

Quelle:Buch "Das große Hörzu Buch der Erfindungen" (1987 Verlag Ullstein GmbH)
Bildquelle: http://de.wikipedia.org

Die Monate: Benannt nach...

• Januar: Benannt nach dem altrömischen Gott Janus (Schützer des Hauses, später der Gott des Anfangs).

• Februar: Benannt nach dem altrömischen Sühne- oder Reinigungsmonat februa.

• März: Benannt nach dem römischen Kriegsgott Mars, galt im lateinischen als Frühlingsmonat.

• April: Lateinisch „Eröffner“, gilt noch heute als Sinnbild der Wetterwendigkeit.

• Mai: Vom lateinischen Maius, einstmals Weidemonat, später wurde er zum Wonnemonat.

• Juni: Vermutlich benannt nach der Göttin Juno. Galt lange als Brachmonat.

• Juli: Lateinisch nach Julius Cäsar, galt früher als Heumonat.

• August: Benannt nach dem römischen Kaiser Augustus, früherer deutscher Name ist der Ernte- oder Ährenmonat.

• September: Lateinisch nach septem (sieben) benannt (im altrömischen Kalender der 7. Monat im Jahr).

• Oktober: Lateinisch nach octo (acht) benannt (nach dem altrömischen Kalender der 8. Monat des Jahres), gilt bei uns als Weinmonat.

• November: Lateinisch nach novem (neun) benannt (im altrömischen Kalender der 9. Monat des Jahres), gilt bei uns als Windmonat.

• Dezember: Lateinisch nach decem (zehn) benannt (im altrömischen Kalender der 10. Monat des Jahres), hieß früher bei uns christmonat.

Quelle: Buch „Guinness Buch des Wissens“ (1983 Verlag Ullstein GmbH)