Gibt es überall vier Jahreszeiten?

 Am Nord- und Südpol sowie am Äquator gibt es nur zwei Jahreszeiten.

Der Winkel mit dem die Sonnenstrahlen auf die Erde treffen ändert sich im Laufe des Jahres,

was an der geneigten Erdachse liegt. Dadurch bleibt in den Polargebieten die Sonne im Sommer

oberhalb, und im Winter unterhalb des Horizontes. Deshalb herrschen dort bitterkalte Winter

und neblig-trübe Sommer.

In Äquator nähe steht die Sonne jeden Tag  mehr  50 Grad im Winkel über dem Horizont,deshalb

gibt es nur geringe Temperaturschwankungen und es treten zwei Regenzeiten auf, jeweils

bei Sonnenhöchststand im März und September.

Augenfarbe

Wie entsteht eigentlich die Augenfarbe?

Alle Augen sind von Natur blau, dies ist vor allem bei Neugeboren zu beobachten. Erst während

der nächsten Lebensjahre entsteht die spätere Augenfarbe eines Menschen. Braune und schwarze

Pigmente (Melanin) die auch Haut – und Haarfarbe bestimmen sind dafür verantwortlich.

Je mehr Melanin ein Mensch besitzt, desto dunkler erscheinen seine Augen. Doch nicht jeder

Mensch hat eine klare Augenfarbe, oft sind Schimmer anderer Farben zu erkennen. Nach wie vor

ist unklar, woher diese Farbschattierungen kommen. Während Südländer einen hohen Anteil

an Melanin haben, daher meistens dunkle Haut und dunkle Augen, ist es bei Albinos (denen

das Melanin fehlt) umgekehrt d.h sehr helle Haut und helle Augen.

220px-Farbverlauf AugenfarbenFoto: Wikipedia (gemeinfrei)

Daktylogramm

Was ist das denn???

Das ist der Abdruck der Papillarleisten!!

Aber was ist das schon wieder???

Papillarleisten sind die Linien in der Haut und die befinden sich am Endglied des Fingers oder der Fußsohle.

Ein Daktylogramm ist der Fingerabdruck und dieser ist einzigartig, selbst bei eineiigen Zwillingen ist der nicht gleich.

Deshalb werden in der Kriminalistik die am Tatort gefundenen Fingerabdrücke in einer Datenbank gespeichert und zur Identifizierung von Personen verwendet.

1984 ist Alec Jeffreys ( ein britischer Genetiker) durch Zufall auf das Verfahren gestoßen. Jeffreys hat für seine Forschungsergebnisse viele Auszeichnungen und Preise bekommen und wurde 1994 von Königin Elisabeth zum Ritter geschlagen.

1988 wurde der Fingerabdruck erstmals bei einem Gerichtsprozess als Beweis anerkannt.

Und wie sieht dein Fingerabdruck aus?

Fingerprint picture.svg kopieFoto:Wikipedia Commons (CC3.0) Urheber: Wilfredor

Mastiff

 

 Mastiff  Mastiff gehört zu der britischen Hunderasse. Den Mastiff sieht man als Vorfahren für viele Hunderassen, wie z.B. Boxer, Bulldog oder deutsche Dogge. Der Mastiff gehört zu den größten Hunderassen der Welt. Das durchschnittliche Gewicht von dem Mastiff beträgt 90 kg. Der schwerste Mastiff, der bis jetzt auch dokumentiert wurde, hieß Aicama Zorba La-Susa und wog 155,58 kg.

 

   Durch seine Größe wirkt der Mastiff gefährlich. In der Wirklichkeit ist er aber ein sehr ruhiger und gutmütiger Hund. Aggressiv wird er erst jetzt, wenn sein Halter bedroht wird. Wegen seiner Größe und massigen Kiefer steht er in vielen Bundesländer auf der Liste problematischer Hunderassen. Deshalb ist er nur für erfahrene Halter geeignet.

Tibet-Mastiff

Eine weiter Rasse von Mastiff stellt der Tibet-Mastiff dar. Für ein Exemplar von Tibet-Mastiff hat ein Chinese umgerechnet 1,4 Millionen Euro bezahlt.

 

Wahnsinn, oder??

 

 

 

 

 

Foto links:wikipedia (gemeinfrei, Urheber:Joachim Otto)

Foto rechts:wikimedia (gemeinfrei)

 

Woher kommt der Strom in der Steckdose???

 

KraftwerkDer Strom ist unser kleiner, unsichtbarer Freund, der uns ständig begleitet. Jeden Tag verbrauchen wir sehr viel Energie, egal ob wir Wasser kochen, fernsehen, Haare föhnen oder am Computer spielen – er ist immer dabei. Ich glaube, dass keiner von uns sich das Leben ohne Strom vorstellen, oder???

Woher kommt der Strom aber???

Den Strom aus der Steckdose bekommen wir von Kraftwerken durch elektrische Kabel. Es wird zuerst Wasser erhitzt, wodurch Dampf entsteht. Der Dampf wird weiter über Turbinen geleitet. Ein großer Dynamo dreht sich dadurch und erzeugt Strom.       

Wir haben paar Arten von Wärmekraftwerken erfunden:

  • Gaskraftwerk – das Wasser wird durch das verbrannte Gas erhitzt,

  • Kohlekraftwerk – benutzt man Kohle zur Erhitzung des Wassers,

  • Biomasseheizkraftwerk – verbrennt man Stroh oder Holz.

 

Foto:wikipedia, Urheber: Dr. G.Schmitz