Wer war Konrad Duden?

Konrad Duden verkleinertKonrad Duden, geboren am 3. Januar 1829 auf Gut Bossigt in Lackhausen, Kreis Rees, Rheinprovinz, heute ein Stadtteil von Wesel, als Konrad Alexander Friedrich Duden, verstorben am 1. August 1911 in Sonnenberg, Landkreis Wiesbaden, Hessen-Nassau, war ein preußisch-deutscher Gymnasiallehrer und trat als Philologe (= die zusammenfassende Bezeichnung für die Sprach- und Literaturwissenschaft einer Sprache oder eines Sprachzweiges) und Lexikograf (= die Lexikografie oder Lexikographie beschäftigt sich mit dem Erstellen von Wörterbüchern) hervor.

Er hatte die Idee für das nach ihm benannte Rechtschreib-Wörterbuch der deutschen Sprache, den „Duden“.

1880 erschien sein „Vollständiges Wörterbuch der deutschen Sprache“ mit 28.000 Stichwörtern auf 187 Seiten. Es gilt als der „Urduden“.

Der Duden, Stand 2009, enthält 135.000 Stichwörter.

Bild: Konrad Duden, 1880er Jahre - wikipedia (Gemeinfrei)

Der Vollmond

 594px-Full Moon Luc Viatour

 

  Wir wissen alle, dass der Mond der einzige natürliche Satellit der Erde ist. Man unterscheidet paar Phasen des Mondes. Wir wollen uns den Vollmond näher anschauen.

 

  Bei Vollmond befindet sich die Erde zwischen Sonne und Mond. Egal wo wir sind, ob Afrika, Asien oder Europa, der Vollmond ist gleich. Einmal im Jahr (letztes Jahr war das der 23. Juni) befindet sich der Mond der Erde ganz nah. Wir denken dann, dass er größer und heller ist, was natürlich nicht stimmt.

 

  Seit Jahren diskutieren die Wissenschaftler über den Einfluss des Vollmondes auf unseren Schlaf. Man hat festgestellt, dass die Menschen beim Vollmond etwa fünf Minuten länger zum Einschlafen brauchen und öfter wach werden.

 

  Dafür ist ein besonderes Hormon verantwortlich,das Schlaf – und Wachphase steuert.Lunarcorona

 

Ist euch auch schon passiert, dass Ihr beim Vollmond nicht schlafen könnt???

 

  Der Mond hat viele Gesichter. Die Japaner sehen im Mond einen Hasen, die Europäer einen alten Mann. Die Menschen aus anderen Kulturen glauben im Mond ein Krokodil zu erkennen.

 

Und was seht Ihr, wenn Ihr Euch den Mond anschaut????

 

 

 

 

Fotos:wikipedia (gemeinfrei)

Der Kiez

 autoHeute bezeichnet man ein traditionelles und unabhängiges Stadtviertel als Kiez.


Historisch gesehen entstanden die ersten Berliner Kieze im Spreegebiet entlang der damaligen Berliner Stadtmauer. Dort lebten zum Ende des 30-jährigen Krieges (1648) etwa 7000 Menschen.


1920 wurden die Städte Berlin, Charlottenburg, Köpenick, Schöneberg, Wilmersdorf und Spandau mit ihren Kiezen eingemeindet. Daraus entstand das heutige "Groß-Berlin", wie es in der Urkunde bezeichnet wurde.

Die Kieze haben  ihre eigene Identität entwickelt. Besonders der Kreuzberger Kiez entwickelte sich zu einem "Multikulti-Kiez". Dort leben mehrere tausend Menschen aus fast hundert Ländern.

Durch den "Mauerfall"  von 1989 kam wieder Leben in die Berliner Kiez-Szene. Besonders im östlichen Berlin bekamen die Kieze dadurch ein völlig neues Erscheinungsbild. Aber auch die Kieze im westlichen Teil Berlins wurden davon erheblich beeinflusst.

Foto: Buntes Auto im Kiez, Teddy

Thermometer

2015 ThermometerEin Thermometer ist ein Gerät, mit dem die Temperatur gemessen werden kann. Es gibt verschiedene Arten von Thermometer zum Beispiel: Raumthermometer, Außenthermometer oder Badethermometer. Um die Körpertemperatur zu messen, verwendet man ein bestimmtes Thermometer, das Fieberthermometer. Ein Thermometer besteht aus: Grundplatte und Glasrohr.

In der Glasrohr befindet sich eine Flüssigkeit (Quecksilber). Bei Erwärmung steigt die Flüssigkeit im Rohr auf, in der Kälte sinkt sie zurück. Bei jedem Thermometer gibt es eine Skala mit einer genauen Gradeinteilung. Es gibt Wärme und Kältegrade. 0 Grad Celsius ist der Gefrierpunkt und 100 Grad Celsius ist der Siedepunkt.                                      

Foto: Flüssigkeits-Glasthermometer, wikipedia, Muns, CC BY-SA 3.0

 

Was ist UNICEF? / Was ist die UNO?

UNICEF Flagge 200 mal 133UNICEF (englisch ursprünglich United Nations International Children’s Emergency Fund, seit 1953 United Nations Children’s Fund, auf Deutsch Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen) wurde am 11. Dezember 1946 gegründet.

Zunächst um Kinder in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg zu helfen. Das Kinderhilfswerk von heute arbeitet vor allem in den Bereichen Gesundheit, Familienplanung, Hygiene und Ernährung. Aber auch in der Bildung und bei der Versorgung in Notsituationen ist UNICFEF tätig.

Im internationalen politischem Bereich setzt UNICEF sich gegen den Einsatz von Kindersoldaten oder für den Schutz von Flüchtlingen ein.

Der Sitz von UNICEF ist in New York, USA. Dort ist auch der Sitz der Mutterorganisation UNO.

1965 bekam die Organisation den Friedensnobelpreis.

Bildquelle: wikipedia.de
Diese Datei entstammt von der Open Clip Art Library, die ausschließlich gemeinfreie bzw. public domain-Werke anbietet, welche unter der Creative Commons Public Domain Dedication Lizenz stehen.

 

WAS IST DIE UNO (DIE VEREINTEN NATIONEN)?

UNO New York USA verkleinertDie UNO ist ein Zusammenschluss von 193 Staaten.

Der Hauptsitz der UNO ist in New York, USA.

Die UNO hat drei weitere Sitze. Einen in Genf (Büro der Vereinten Nationen in Genf), einen in Nairobi (Büro der Vereinten Nationen in Nairobi) und einen in Wien (Büro der Vereinten Nationen).

Die wichtigsten Aufgaben der UNO sind die Sicherung und Erhaltung des Weltfriedens.

Wenn Staaten Probleme miteinander haben, werden diese Probleme von der UNO beraten und es wird versucht eine friedliche Lösung zu finden.

Außerdem werden von der UNO Beobachter in Krisengebiete geschickt. Diese Menschen werden „Blauhelme“ genannt.

Bild: Blick auf die United Nations Plaza und das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York - wikipedia, Neptuul (CC-BY-SA 3.0)