Der Zauberwürfel

Zauberwurfel verkleinertDer Zauberwürfel (im englischsprachigen Raum Rubik's Cube genannt) wurde 1976 vom ungarischen Bauingenieur und Architekten Ernő Rubik erfunden. Ab 1980 gab es ihn auch in Deutschland zu kaufen. Der Zauberwürfel erhielt den Sonderpreis Bestes Solitärspiel des Kritikerpreises Spiel des Jahres.

Er war ein mechanisches Geduldsspiel, das Millionen Menschen in Ihren Bann zog. Der Würfel war in drei Lagen unterteilt und mit verschieden farbigen Steinen besetzt, die man in verschiedene Richtungen drehen konnte. Aufgabe war es, die verschiedenen Farben wieder auf eine Fläche zu drehen.

Es gab sogar Wettbewerbe, wer den Zauberwürfel am schnellsten wieder in seine Grundposition drehen konnte.

 

2009 wurde auf der CeBIT (Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation, ursprünglich Centrum der Büro- und Informationstechnik) eine digitale Version des Würfels vorgestellt. Sie war mit Leuchtdioden und Touchfeldern (Berührungsfeldern) ausgestattet.

Bild: wikipedia, User:Booyabazooka, User:Meph666 modified by User:Niabot - Image:Rubik's cube v2.svg (CC-BY-SA 3.0)

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!