John Lennon

2015 Lennons by Jack Mitchell verklJohn Lennon wurde am 9. Oktober 1940 in Liverpool geboren. Er war ein bekannter Musiker, Komponist, Autor, Künstler und Friedensaktivist. Weltweit berühmt wurde er als Mitgründer, Sänger und Gitarrist der Rockband „The Beatles“, für die er auch viele Musikstücke schrieb.

Von 1960 bis 1962 hatten die Beatles so einige Auftritte in verschiedenen Clubs von Hamburg. John Lennon agierte meist als Bandleader. Dabei verstand er es die deutschen Fans zu begeistern.

Mit der Zeit wurden „The Beatles“ zu einer Kultband, wozu auch folgende Musik- und Spielfilme mit beigetragen hatten:

1964: A Hard Day’s Night
• 1965: Help!
• 1967: Magical Mystery Tour
• 1968: Yellow Submarine

In der Auflösungsphase der Beatles veranstaltete Lennon gemeinsam mit seiner Ehefrau Yoko Ono ab Ende der 1960er Jahre mehrere Konzerte für den Frieden und wandte sich künstlerisch neuen Gebieten zu. In dieser Zeit entstanden auch die weltbekannten Songs „Give Peace a Chance“ (1969), „Power to the People“ und „Imagine“ (1971). Diese Songs erreichten gute Platzierungen in den Charts.
1970 verkündete Paul McCartney die offizielle Auflösung der Beatles und kam damit Lennon zuvor.

Am 8. Dezember 1980 wurde John Ono Lennon in New York erschossen.

Foto: John Lennon und Yoko Ono, Wikipedia, Jack Mitchell, eigenes Werk - CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0

Quellen:
[1] Wikipedia
[2] Kalenderblatt

Telefon-Notruf

2015 Feuerwehr Maxcell

Am 23. September 1973 wurden die Notfallrufnummern 110 (Polizei) und 112 (Feuerwehr und Notarzt) eingeführt.

Sie versprechen sofortige Hilfe im Notfall. Solche Notfälle sind beispielsweise Feuer, Verkehrsunfall, Auslaufen von chemischen- und brennbaren Flüssigkeiten, Gasgeruch oder eingeklemmte Personen. Auch bei Schlaganfall, Herzinfarkt, Vergiftung oder ähnlichen Notsituationen sollte man die 112 anrufen!

Die Notrufnummer 112 gilt in der EU und in einigen weiteren Ländern in Europa.

Bei einem telefonischen Notruf sind folgende Angaben, möglichst in dieser Reihenfolge äußerst wichtig:

1. Wo ist der Notfall geschehen?
2. Was ist geschehen?
3. Wie viele Personen sind betroffen?
4. Welche Art von Erkrankung / Verletzung / Schaden liegt vor?
5. Wer hat diesen Vorfall / Schaden gemeldet?

Das Gespräch sollte nicht unaufgefordert beendet werden, um auch Rückfragen zu ermöglichen. Der Anrufer sollte auch nach dem Hilferuf vor Ort bleiben, um gegebenenfalls die Helfer einweisen zu können.

Weitere wichtige Notrufnummern für Berlin:

Rat und Seelsorge
Kinder- und Jugendtelefon 0800-111 0 333
Krisentelefon Kinderschutzzentrum 0800-111 0 444

Tierschutz
Tierheim Berlin 030 76 888 0

Foto: Maxcell, eigenes Werk

Quellen:
[1] Kalenderblatt
[2] Berlin Webseite (Feuerwehr)

Diana Spencer

2015 LadyDianaDiana Francis Spencer wurde am 1. Juli 1961 in Norfolk (England) geboren und verunglückte durch einen tragischen Autounfall am 31. August 1997 in Paris. Skrupellose Fotografen bedrängten das Auto, indem sie saß und drängten es von der Fahrbahn ab. Das Auto fuhr im Autotunnel unter dem Place de l’Alma mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Pfeiler. Die Nachricht ihres Todes löste weltweit eine Welle des Schocks und des Mitgefühls aus.

Diana war die erste Ehefrau des derzeitigen britischen Thronfolgers Charles und trug offiziell den Titel Kronprinzessin des Vereinigten Königsreiches. Vor ihrer Hochzeit hatte sie den Titel „Lady“. Aus der Ehe mit Charles stammen die Söhne William und Henry. Durch ihre freundliche Art wurde sie weltweit populär. Zeitweise war sie die von den Medien am häufigsten fotografierte Frau der Welt.

Der Zauberer von Oz

2015 Magic of OZ gemeinfreiAm 17. August 1939 wurde in den amerikanischen Kinos zum ersten Mal das verfilmte Kindermusical „The Wizard of Oz“ mit der 17-jährigen Hauptdarstellerin Judy Garland, in der Rolle der Dorothy, gezeigt. Sie wurde über Nacht zum Star.

Die kleine Dorothy, die von einer Zauberin in ein fremdes Land entführt wird, möchte wieder nach Hause. Doch den Heimweg kann ihr nur der Zauberer von Oz zeigen. Zusammen mit drei seltsamen Gestalten: dem Blechmann ohne Herz, der Vogelscheuche ohne Gehirn und dem ängstlichen Löwen ohne Mut, macht sie sich auf die Suche.

Das verfilmte Kindermusical wurde zum Kultfilm und erhielt zwei Oscars - für die beste Filmmusik und den besten Filmsong.

Der „Zauberer von Oz“ basiert ursprünglich auf einer Erzählung des amerikanischen Schriftstellers Lyman Frank Baum. Diese Erzählung wurde um 1900 als Kinderbuch herausgegeben. Viele Amerikaner sind mit dieser Erzählung aufgewachsen. Auch in Westdeutschland wurden diese Erzählungen mit Begeisterung gelesen, nachdem die erste Übersetzung ins Deutsche 1940 erfolgte.

Foto: Wikipedia, Urheber Derek Redmond, eigenes Werk (gemeinfrei)

 

Quelle:
[1] Wikipedia

Die Gründung der Deutschen Presse-Agentur

Nach dem 2. Weltkrieg hatte in Deutschland jede Besatzungszone eine Nachrichtenagentur.

Die Nachrichtenagenturen der drei westdeutschen Besatzungszonen Deutsche Nachrichtenagentur (Dena), Deutscher Pressedienst (dpd) und die Süddeutsche Nachrichtenagentur (Südena) schlossen sich am 18. August 1949 zu einer großen Nachrichtenagentur, der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zusammen.

Ihr Sitz befindet sich in Hamburg und ihre Zentralredaktion ist in Berlin. Heute ist sie die viertgrößte Nachrichtenagentur der Welt. Sie ist etwa in 100 Ländern vertreten.

Fast alle Tageszeitungen, Fernsehsender, Rundfunkanstalten und Online-Nachrichtendienste nutzen die umfangreichen Angebote der Deutschen Presseagentur.

Quellen:
[1] Wikipedia
[2] Kalenderblatt