22.01.1927: Erste Radioübertragung eines Fußballspieles

Fussball_nicht_animiert_HarrybaerHeute vor 85 Jahren (am 22. Januar 1927) gab es die erste Übertragung eines Fußballspieles im Radio.

 

Der britische Rundfunk übertrug die Begegnung Arsenal London gegen Sheffield United.

Quelle: http://www.anabell.de

Quelle Clipart: http://www.gifsworld.de

Formel 1: Gilles Villeneuve

Gilles_VilleneuveGilles Villeneuve, geboren am 18. Januar 1950 in Saint-Jean-sur-Richelieu/Quebec (Kanada), verstorben am 08. Mai 1982 in Löwen (Belgien) war ein kanadischer Automobilrennfahrer.

Er startete von 1977 bis zu seinem Unfalltod 1982 in der Formel 1 und wurde dort 1979 Vizeweltmeister. Sein erstes Rennen in der Formel 1 fuhr er 1977 für Mclaren, wechselte dann aber zu Ferrari. Dort fuhr er 66 Formel 1 Rennen.

Gilles Villeneuve starb am 08. Mai 1982 nach einem Trainingsunfall in Zolder. Kurz vor Ende des Abschlusstrainings lief er in einer schnellen Runde auf den vor ihm fahrenden Jochen Mass auf, der sich in einer Auslaufrunde befand. Als Villeneuve zum Überholen ansetzte, versuchte Mass die Spur zu wechseln, um die Ideallinie frei zu machen.

Mit etwa 270 km/h berührte der linke Vorderreifen des Ferrari den rechten Hinterreifen des March. Villeneuves Wagen flog in die Luft und zerbarst beim mehrfachen Aufprall. Der Kanadier wurde mit dem Sitz samt Sicherheitsgurtverankerung aus dem Cockpit geschleudert und prallte in einen Fangzaun.

Trotz sofortiger Hilfe war Villeneuves Leben nicht mehr zu retten. Er wurde in das Universitätsklinikum Löwen überführt, wo am Abend der Tod des 32-jährigen Formel-1-Piloten bekannt gegeben wurde. Mass blieb unverletzt.

Sein Sohn Jacques Villeneuve fuhr ebenfalls in der Formel 1 und wurde dort 1997 Weltmeister.

Quelle: http://de.wikipedia.org

Bildquelle: http://de.wikipedia.org/Quelle http://www.flickr.com/photos/ideogibs/2113890097/Urheber ideogibs

14. Januar 2012: Giancarlo Fisichella wird 39 Jahre alt

Giancarlo_FisichellaGiancarlo Fisichella, geboren am 14. Januar 1973 in Rom, ist ein italienischer Automobilrennfahrer und Rennsportunternehmer.

Er fuhr von 1996 bis 2009 in der Formel 1 und gewann dort drei Rennen. Seine beste Gesamtplatzierung erzielte er 2006 mit dem vierten Weltmeisterschaftsrang.

Fisichella ist mit 229 Formel-1-Starts einer von elf Fahrern, die über 200 Grand-Prix-Rennen bestritten haben. Seit Mitte 2009 steht Fisichella beim italienischen Traditionsrennstall Ferrari unter Vertrag und war dort 2010 und 2011 Test- und Ersatzfahrer.

1994 war Fisichella italienischer Formel-3-Meister.

Formel 1 Karriere

  • 1996: Minardi
  • 1997: Jordan
  • 1998 - 2001: Benetton
  • 2002 - 2003: Jordan
  • 2004: Sauber
  • 2005 - 2007: Renault
  • 2008 - 2009: Force India

2009: Ferrari

Schon bald nach Fisichellas Auftritt in Belgien streute die Fachpresse die ersten Gerüchte, wonach er ab dem Großen Preis von Italien den enttäuschenden Luca Badoer, der wiederum für den in Ungarn verunglückten Stammfahrer Felipe Massa eingesprungen war, bei Ferrari ersetzen könnte.

Am 03. September 2009 wurde dieses Gerücht schließlich von Ferrari offiziell bestätigt. Fisichella bestritt die verbleibenden fünf Saisonrennen für Ferrari, ohne dabei WM-Punkte zu holen.

Zum Saisonende trat er als aktiver Formel-1-Fahrer zurück, war allerdings für die Saison 2010 noch als Test- und Ersatzfahrer für Ferrari aktiv.

Außerdem trat er im GT-Sport an. In der Le Mans Series wurde er zusammen mit seinen Teamkollegen Jean Alesi und Toni Vilander Vizemeister in der LMGT2-Kategorie. Außerdem traten die drei Piloten beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an und wurden Vierter in der GT2-Klasse.

2011 blieb Fisichella Testfahrer bei Ferrari.

Quelle: http://de.wikipedia.org

Bildquelle: http://de.wikipedia.org/Quelle Transferred from it.wikipedia; transferred to Commons by User:Alison using CommonsHelper./Urheber Original uploader was Xraver at it.wikipedia

Fußball: Lionel Messi: Spieler des Jahres 2011

Fussball_nicht_animiert_Harrybaer• Lionel Messi, der 24 Jahre alte Dribbelkünstler vom Champions-League-Sieger FC Barcelona ist zum Spieler des Jahres ausgezeichnet worden. Er setzte sich gegen den portugisischen Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid und seinen Vereinskollegen beim FC Barcelona Xavi durch.

• Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller hatten es nicht in die Endauswahl geschafft.

• Bei den Frauen erhielt die japanische Weltmeisterin Homare Sawe die Trophäe als weltbeste Spielerin 2011.

• Trainer des Jahres wurde Joseph Guardiola vom FC Barcelona vor Alex Ferguson von Manchester United und Real Madrids José Mourinho.

• Trainerin des Jahres wurde die Japanerin Norio Sasaki.

Quelle 09.01.2012: http://fussball.zdf.de

Quelle Clipart: http://www.gifsworld.de

Borussia Dortmund verpflichtet Marco Reus vom Borussia Mönchengladbach

Fußball

Der deutsche Meister Borussia Dortmund hat Fußball-Nationalspieler Marco Reus vom Ligarivalen Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Das bestätigte der VfL am Mittwoch auf seiner Homepage. Reus, der in der Hinrunde in 15 Ligaspielen zehn Tore erzielt hatte, wird im Sommer für die festgeschriebene Ablöse von 17,5 Millionen Euro zum BVB wechseln. In Dortmund wohnen die Eltern und die Freundin des 22-Jährigen.

 

fussballer Quelle:Bravo