Fußball-EM: Deutschland gegen Polen 0:0

Im deutschen Spiel fehlten Tempowechsel und Überraschungsmomente. Deutschland dominierte eine Zeit lang die Partie, ließ es aber an Entschlossenheit mangeln. Polen bildete zwei Viererketten, mit denen sie die deutsche Mannschaft am Torschuss hinderte. Immerhin: Deutschland hat in dieser EM noch keinen Gegentreffer.

 Mit Hummels an der Seite von Boateng wirkte die deutsche Innenverteidigung deutlich stabiler als mit Mustafi gegen die Ukraine. Aber es gab zu wenig Torschüsse auf das polnische Tor. In der 38. Minute setzte Götze den Ball aus 17 Metern an den rechten Pfosten. Ein Distanzschuss von Kroos in der 65. Minute ging knapp über die Latte.  Einen weiteren Direktschuss von Mesut Özil lenkte Polens Keeper Lukasz Fabianski gerade noch übers Tor (69. Minute).

Deutschland bestreitet sein letztes Gruppenspiel am nächsten Dienstag, den 21.06.2016 um 18 Uhr in Paris gegen Nordirland.

Fußball: Europameisterschaft - Gruppe C

Die deutsche Mannschaft ist erfolgreich ins EM-Turnier gestartet. Mit dem 2:0-Sieg setzte sie sich an die Spitze der Gruppe C - gefolgt von Polen nach dem 1:0-Erfolg gegen Nordirland.

Den ersten Treffer für Deutschland erzielte Shkodran Mustafi in 19. Minute per Kopf.

Anschließend hatte der dreifache Europameister mehrfach Glück. Boateng klärte nach einer Hereingabe von Yarmolenko spektakulär auf der Linie. Manuel Neuer erwischte einen starken Tag und bewahrte sein Team mehrfach vor einem Gegentor.

Sami Khedira hätte bereits in der 30. Minute für die beruhigende 2:0-Führung sorgen können. Einen sehenswerten Pass von Kroos konnte der 29-Jährige nicht im Tor unterbringen.

Deutschland bekam trotz des Treffers keine Sicherheit ins Spiel. In der 27. Minute war es erneut Neuer, der seine Mannschaft vor einem Gegentor bewahrte. Nach einem Eckball kam Yevhen Khacheridi zum Kopfball, aus kürzester Distanz lenkte der Welttorhüter den Ball über die Latte.

Der eingewechselte Bastian Schweinsteiger erzielte in der Nachspielzeit (92. Minute) das 2:0.

Wer war Jupp Derwall?

Jupp Derwall 2004 verkleinertJupp Derwall, geboren am 10. März 1927 in Würselen als Josef Derwall, verstorben am 26. Juni 2007 in St. Ingbert, war ein deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer.

Er war vom 11. Oktober 1978 bis zum 20. Juni 1984 Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft. Sein Nachfolger wurde Franz Beckenbauer.

Jupp Derwall trainierte von 1984 bis 1988 Galatasaray Istanbul. Mit dem türkischen Verein gewann er zweimal die türkische Meisterschaft und einmal den Pokal. Der Trainingsplatz auf dem Metin-Oktay-Trainingsgelände von Galatasaray Istanbul trägt seinen Namen.

 

Bild: Jupp Derwall 2004 - wikipedia, Jürgen Jung (de:Benutzer:Fotosaar) / Fotosaar in der Wikipedia auf Deutsch - Selbst fotografiert (CC-BY-SA 2.0 de)

Formel-1-Weltmeisterschaft 2016: Neue Piloten bei Manor Racing

Rio Haryanto Jakarta 2011 verkleinertNeben dem ehemaligen DTM Piloten Pascal Wehrlein steht nun der zweite Fahrer bei Manor Racing fest.

Es ist der Indonesier Rio Haryanto. Er wurde am 22. Januar 1993 in Surakarta geboren.

Surakarta ist eine Stadt im Süden von Indonesien in Zentral-Java in der Provinz Jawa Tengah. Diese Provinz liegt am Fluss Bengawon Solo.

Rio Haryanto fuhr von 2012 bis 2015 in der GP2-Serie. Dort wurde er 2015 Gesamtvierter.

Bild: Rio Haryanto (2011) - wikipedia, F1fans - Eigenes Werk (CC-BY-SA 3.0)

Formel-1-Weltmeisterschaft 2016: Am 20. März geht es los!

Formel 1 Boxengasse Albert Park Circuit verkleinert Am 20. März beginnt in Melbourne (Australien) die 67. Saison der Formel-1-Weltmeisterschaft

Teams und Fahrer

• Mercedes: Lewis Hamilton, Nico Rosberg
• Ferrari: Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen
• Williams: Valtteri Bottas, Felipe Massa
• Red Bull: Daniil Kwjat, Daniel Ricciardo
• Force India: Nico Hülkenberg, Sergio Perez
• Renault: Kevin Magnussen, Jolyon Palmer
• Toro Rosso: Carlos Sainz jr., Max Verstappen
• Sauber: Marcus Ericsson, Felipe Nasr
• McLaren: Fernando Alonso, Jenson Button
• Manor Marussia: Pascal Wehrlein, Rio Haryanto
• Haas F1 Team: Romain Grosjean, Esteban Gutiérrez

 

Der Große Preis von Europa ist wieder mit dabei. Er fand zuletzt 2012 in Valencia statt. In diesem Jahr findet er
erstmals außerhalb von Europa statt, nämlich in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Gefahren wird dort am 19. Juni.

Der Große Preis von Deutschland ist auch wieder mit dabei. Nach einem Jahr Pause wird er wieder auf dem
Hockenheimring stattfinden. Gefahren wird dort am 31. Juli.

Quelle: wikipedia
Bild: Die Boxengasse des Albert Park Circuit - wikipedia, Ozzmosis - photo taken by Ozzmosis en:Image:Melbourne Grand Prix Circuit pit building.jpg (CC-BY-SA 2.5)