Berlin-Marathon 2016

Der traditionelle Berlin-Marathon gehört zu dem internationalen Top-Läufen.

55 Prozent der Läufer waren ausländische Läufer, die extra für das Rennen nach Berlin kamen. Bei idealen Witterungsbedingungen stürmten die Läufer und Läuferinnen am Sonntagmorgen um 9.15 Uhr los. Nach 2:03:03 Stunden kam Kenenisa Bekele aus Äthiopien ins Ziel am Brandenburger Tor. Nur sechs Sekunden fehlten ihm zum Weltrekord.


Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!