Der richtige Schulranzen

Schulranzen ClipartDie Einschulung steht bevor und der Kauf eines Schulranzens ist nötig. Doch auf was sollte beim Kauf geachtet werden ?

• Das Gewicht: Mit Inhalt sollte ein Schulranzen nicht mehr 10 % des Körpergewichts betragen. Bei mehr kann es zu Schäden an der Wirbelsäule kommen.

• Die Schultergurte: Sie sollten mindestens 40 Millimeter breit und durchgängig gepolstert sein. Der Hals der Kinder darf nicht eingeengt werden. Verstellbare Schultergurte sind am besten, da sie dem Körper angepasst werden können.

• Die Reflektoren: Der Schulweg bringt besonders für Erst- und Zweitklässler Gefahren, da er für sie noch neu ist. Im Dunkeln sollte der Schulranzen sichtbar sein. Es gibt eine Norm (DIN 58124), die für die Sichtbarkeit am Tag fluoreszierendes und für die Nacht reflektierendes Material vorschreibt.

• Prüfzeichen: Darauf achten, dass auf dem Schulranzen das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit sowie der Hinweis „gefertigt nach DIN 58124“ vorhanden ist.

Quelle: www.berlin.de

Bildquelle: www.bilderkiste.de

Die Schultüte

Schultuete CllipartIn weiten Teilen Deutschlands wird die Schultüte auch „Zuckertüte“ genannt. Die Schultüte gibt es für einen Schulanfänger. Seit dem 19. Jahrhundert wird dieser Brauch gepflegt.

Allerdings geht die Geschichte der Schultüte schon bis in das Jahr 1810 zurück. Besonders den Schulanfängern in Sachsen und Thüringen wurde damit der Weg in die Schule versüßt.

Aus Jena (1817), Dresden (1820) und Leipzig (1836) kommen die ersten gesicherten Nachweise. Es wurde dort den Kindern erzählt, dass im dem Haus des Lehrers ein Schultütenbaum wächst. Ist die Schultüte groß genug, dann ist es Zeit für den Schulanfang.

Erst waren die Schultüten nur in größeren Städten bekannt, dann aber auch auf dem Lande.

Die Schultüte wird meistens mit Süßigkeiten, Buntstiften und Schulmaterial gefüllt. Durch die Süßigkeiten entstand der Name „Zuckertüte“.

Eine Schultüte lässt sich kaufen, aber auch selber zusammen mit dem Schulanfänger basteln. Das macht bestimmt mehr Spaß.

Quelle: wikipedia.de
Bildquelle: bilderkiste.de

ABC-Schützen-Hilfe von BVG

ABC animiertAm 11. August gibt es ungefähr 28.000 Schulanfänger in Berlin.

Die Berliner Verkehrsbetriebe bieten auch in diesem Jahr mit reflektierenden Sicherheitsdreiecken eine tatkräftige Unterstützung für die Kleinen an. Außerdem werden mehr als 40.000 Aufkleber für private und öffentliche Fahrzeuge verteilt.

Am 08. August beginnt die Aktion mit 30 künftigen Erstklässlern. In der Verkehrsschule Wilmersdorf dürfen sie einen Doppeldecker-Bus und andere öffentliche Fahrzeuge, wie die der Polizei und Feuerwehr, mit dem Aufkleber „ABC-Schützen schützen“ bekleben.

 

Quelle: BVG Sommer_plus Juli/August 2012
Bildquelle: www.clipart-kiste.de

Auch ihr wart mal klein und Schulanfänger. Also helft den ABC-Schützen 2012 so gut wie es geht, steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Frohes neues Schuljahr liebe Kinder

Hallo liebe Kinder, ich freue mich wenn die Schule anfängt. Ich, Safiye bin Lehrerin im Teddyboten Team und ich hatte sehr viel Spaß mit allen. Die Kinder, die ich unterrichtet hatte, waren nett aber manche auch frech.

Ich hoffe die Nächsten werden viel besser und netter.

 

Das war's von mir Safiye aus dem Teddyboten Team und ein frohes neues Schuljahr

 

lachend

Realschulen hatten eine lange Geschichte

Die Geschichte der Realschulen ist lang und begann in Deutschland 1708 in der Stadt Halle (Sachsen-Anhalt), die erste in Berlin wurde 1747 gegründet. In dieser Zeit waren sie aber mehr praktische Ausbildungsstätten für den Berufsnachwuchs aus Handwerk, Handel und Landwirtschaft. Diese Aufgabe übernahmen später die Schulen Praktischen Zweiges (zuletzt Hauptschulen genannt), so das die Realschulen mehr auf die technischen Berufe vorbereiteten.