Ein amerikanischer Schulbus

Schulbus alt Foto Harrybaer Foto 1 verkleinert

Foto: © SJB / Harrybär

Heute, am Dienstag, 06. November 2012, stand ein amerikanischer Schulbus bei uns in der Straße, wo unser Redaktionsbüro ist. 

 

 

Wie Mathematiker denken?

Die Mathematik erschließt sich einem viel leichter, wenn man diese einfachen Regeln gewissenhaft befolgt:

  1. Täglich lernen, wie Albert Einstein, nicht zuviel, aber regelmäßig
  2. Für die Theorie höchstens die Häfte der Zeit aufwenden, dafür mehr Zeit der Praxis widmen, also den Aufgaben
  3. Erst weitergehen, wenn wirklich alles verstanden wurde
  4. Bei Schwierigkeiten nochmals von vorn anfangen
  5. Am besten mehrere unterschiedliche Erklärungen für ein Problem suchen, da sie die Dinge von verschiedenen Seiten beleuchten und dadurch klarer machen
  6. Sich nicht zur Flüchtigkeit verleiten lassen, stets gewissenhaft arbeiten.

Nach Beratung mit berühmten Mathematikern.

Abalo Anaté.

Der Übergang in eine weiterführende Schule

412px-Schulen Wegweiser

Wie hoch sind die Anforderungen an mich als Schüler?

 

Werde ich mit Lerninhalte über oder sogar unterfordert?

 

Wie ist das Umfeld der Schule?

 

Gibt es besondere Förderungen für Stärken und Schwächen?

 

Ist es für mich sinnvoll eine andere Schule in einem Bezirk zu besuchen?

 

Spielt der Schulweg eine Rolle?

 

Dies sind nur einige Fragen die ihr euch stellen solltet für eure Zukunft.

 

 

 

 

Bildquelle:Wikipedia, Joachim Müllerchen

Erdbeeren waren Schuld!

Epidemie ist beendet!

Die Behörden haben die Krankheitswelle für beendet erklärt. Es wurden keine neuen Vorfälle mehr gemeldet. Weiterführende Krankheiten durch den Norovirus sind nicht bekannt. Es geht wohl allen Betroffenen wieder gut.
Dann können wir nur noch guten Appetit wünschen.

Erreger wahrscheinlich entdeckt!

Beweis bleibt noch offen!

Nach der fieberhaften Suche endlich zu erfahren, was die Krankheitswelle durch Lebensmittel ausgelöst haben könnte, sind die Forscher und Wissenschaftler chinesischen Erdbeeren auf der Spur. Diese Erdbeeren wurden in China gepflückt, gewaschen und tiefgekühlt. Dann wurden sie nach Deutschland importiert und von dem Schul-Caterer Sodexo an die betroffenen Kindergärten und Schulen ausgeliefert worden. Bis heute sind uns keine neuen Erkrankungen bekannt geworden. Die Firma Sodexo hat angekündigt, allen Betroffenen eine Entschädigung zukommen zu lassen.
Hoffen wir das so etwas in Zukunft nicht wieder vorkommt!