Kürbissuppe

Kürbiszeit

 

Jetzt ist wieder Kürbiszeit, ich möchte Euch ein einfaches Rezept für eine leckere Suppe vorstellen, sie ist ganz einfach nach zu kochen.

 

Rezept:

 

Zutaten:

 

500 g

Kürbisfleisch, gewürfelt

300 g

Kartoffel(n), gewürfelt

1/2 Liter

Gemüsebrühe

200 g

Sahne

 

Petersilie

1 Prise

Muskat

 

Butter

 evtl.

Möhre(n)

 evtl.

Kokosmilch

 evtl.

Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne, geröstet

 

 

Zubereitung:

 

Kürbis vierteln und (nach Größe und Bedarf) Viertel (erstmal nur eins!) in kleinere Scheiben von 2-3 cm schneiden. Kernschicht aus den Scheiben schneiden, Außenrand abschälen, Fruchtfleisch würfeln und wiegen: 500 Gramm reichen ja! Kartoffeln schälen und würfeln bis zu 300 Gramm (meist sind das 3 mittelgroße Kartoffeln).
Kürbiswürfel in Butter andünsten, mit Gemüsebrühe ablöschen. Kartoffelwürfel dazugeben und alle Zutaten mit Gemüsebrühe bedecken; ca. 15 Minuten köcheln lassen, alles pürieren (oder durch ein Sieb streichen). Einen Hauch von Muskat (am besten frisch gerieben) dazugeben.

 

Mit ganz einfachen Zutaten, habt ihr einen leckere Suppe und in cirka 20 Minuten ist sie fertig.

Schneller Flammkuchen

 

Zutaten

 

Für den Teig:

2 EL

Öl

125 ml

Wasser

1 Prise

Salz

250 g

Mehl

 

Für den Belag:

Zwiebel(n), in halbe Ringe dünn geschnitten

100 g

Speck, gewürfelt

1 Becher

Crème double

1 Becher

Schmand, (Sauerrahm mit 24% Fett)

 

Pfeffer

 

Salz oder Fondor

 

Schnittlauch, in Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 1.142 kcal

Backofen auf 250° vorheizen.
Knetteig bereiten, ganz dünn ausrollen.
Schmand und Crème double mischen, würzen und auf dem Teig verstreichen.
Zwiebeln mit ganz wenig Wasser 1 Minute bei 600 Watt in der Mikrowelle dünsten. Mit dem Speck auf dem Belag verteilen.
20 Minuten backen (untere Einschubleiste). Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Wer Kalorien sparen möchte, ersetzt Crème double durch 20%igen Quark.

Pflaumenkuchen mit Streusel

 

Zutaten

550 g

Pflaumen, frische, entsteint, längs halbiert

150 g

Butter, geschmolzen

150 g

Zucker

Eigelb

Vanillezucker oder etw. Vanillearoma (wer mag)

300 g

Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter gemeinsam mit dem Zucker in einem Topf erhitzen (bis die Butter geschmolzen ist), mehrfach gut umrühren und etwas abkühlen lassen.
Eigelb und Mehl in eine Rührschüssel geben; kurz mit dem Mixgerät umrühren. Die Butter-Zuckermasse (und bei Bedarf Vanillearoma) hinzugeben und mit dem Mixgerät nur so lange rühren, bis ein krümeliger Teig entstanden ist. 3/4 der Krümel in eine gefettete Springform geben und mit einem Löffel zu einem Teigboden drücken.
Die halbierten Pflaumen dicht nebeneinander (sollten sich nicht überlappen) auf dem Teigboden verteilen und mit den restlichen Streuseln bedecken. Ggfs. vor den Streuseln noch etwas Zucker über die Pflaumen streuen, falls sie etwas säuerlich sind. Bei 180 Grad 45-50 Minuten backen. Gegebenenfalls (rechtzeitig) den Kuchen mit Alufolie abdecken, falls die Streusel zu braun werden.

Warmer Schokoladenkuchen

 

50 g

Butter

50 g

Schokolade (Zartbitter)

Ei(er)

Eigelb

60 g

Zucker

50 g

Mehl

2 TL

Kakaopulver

Butter für die Formen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen, anschließend 10 Minuten abkühlen lassen. Ei, Eigelb und Zucker hellgelb schlagen und im Anschluss zu der Schokoladen-Butter-Masse hinzufügen. Zuletzt das Mehl unterrühren. In 2 Formen mit je einem Durchmesser von 7,5 cm füllen, diese vorher mit Butter ausstreichen und mit dem Kakaopulver ausstreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 12-15 Minuten backen.

Sie sind fertig, wenn sie sich leicht hochwölben.

Am besten noch warm genießen - pur oder mit einer Kugel Vanilleeis dabei.

Beerenquark

 

Ein cremiges Dessert mit frischen Beeren für den Sommer. Genieße die Beerenzeit! Beerenquark 200

 

Zutaten:

Für etwa acht Portionen:

 

  • 500 Gramm Quark

  • 1 Becher Naturjogurt (150 bis 180 Gramm)

  • 8 Esslöffel Milch

  • frischer Beerenmix (Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren...)

  • Honig (zum Süßen, oder auch Vanillezucker oder Zucker)

 

Zubereitung:

Quark, Naturjogurt und Milch vermischen und verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Je nach Belieben mit Honig süßen.

Die frischen Früchte waschen und - falls gewünscht - in kleine Stücke schneiden. Dann abwechselnd die Früchte und die Quarkcreme in kleine Gläser schichten.

Zum Dekoration noch einige Früchte auf einem kleinen Holzspieß in oder auf das Glas legen.

 

Guten Appetit!