Halloween: Nudel – Würstchen – Spinnen

Nudel Wuerstchen Spinnen OriginalZutaten für 4 Portionen

• 300 Gramm Spaghetti

• 6 Würstchen (z. B. Wiener)

• nach Bedarf Brühe, instant

• nach Bedarf  Wasser

• nach Bedarf Ketchup oder Tomatensauce

• nach Bedarf Käse

 

 

 

 

Zubereitung:

Die Würstchen in etwa fingerdicke Stücke schneiden. Pro Würstchenstück zirka 8 - 10 Spaghetti vorsichtig durchstecken, zur Seite legen.

Wasser mit etwas Brühe in einem großen Topf zum Kochen bringen, alle mit Nudeln gespickten Würstchenstücke in Wasser geben und die Nudeln al dente kochen.

Abgießen und nach Belieben mit Ketchup, Tomatensoße oder Käse bestreut servieren.

 

Quelle: www.chefkoch.de, Urheber pamasale
Bildquelle: www.chefkoch.de, Urheber ChocolateFlake

Halloween: Dracula - Pudding

Dracula PuddingZutaten für 8 Portionen

  • 1 Packung Götterspeise, Himbeergeschmack
  • 200 Milliliter Wasser
  • 200 Milliliter Apfelsaft
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Becher Pudding (Sahne Bourbon Vanille, 500 Gramm)

 

Zubereitung:

 

Bereite die Götterspeise nach Packungsanleitung, aber nur mit 200 ml Wasser. 200 Milliliter Apfelsaft und 100 Gramm Zucker dazugeben.

 

Fülle die Götterspeise nun in eine große Glasschüssel und lass den Pudding langsam mit Hilfe eines Esslöffels in die Götterspeise laufen.

 

Stelle den Dracula-Pudding für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.

 

Fertig! 

Quelle: www.chefkoch.de, Urheber Yemaya18

Bildquelle: www.chefkoch.de, Urheber rosalita12

Halloween: Halloween - Geister – Bowle

Halloween Geisterbowle OriginalZutaten für 8 Portionen

  • Etwas braunen Rohrzucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Liter Orangensaft
  • 200 ml Ananassaft
  • zerschlagene Eiswürfel (Crushed Ice)
  • Lebensmittelfarbe, blau, oder blauen Sirup (z.B. Heidelbeere)
  • 1 Dose Ananas
  • 1 Dose Mandarinen
  • 1 Glas Kirschen, ohne saft
  • Süßigkeiten (Weingummi in Spinnen-/Schlangenform)

 

Zubereitung:

Soviel Rohrzucker in eine Karaffe oder Bowlengefäß geben, bis der Boden gut bedeckt ist. Die Zitrone auspressen.

Den Orangensaft mit dem Ananassaft und Zitronensaft mit den zerschlagenen Eiswürfeln in einen Shaker geben. Wenn Ihr Lebensmittelfarbe benutzt, diese auch direkt zugeben. Alles gut durchschütteln, bis es schaumig ist, und in die Karaffe/das Gefäß geben. Schön gruselgrün ist es jetzt.


Anschließend die Früchte zugeben. Wenn man Sirup verwendet, wird der Sirup erst in die Karaffe gegeben, wenn der Rest bereits eingefüllt ist. Schüttet man vorsichtig, dann setzt sich eine tolle Schicht am Boden ab.

Dann noch ganz vorsichtig rühren und das Grün steigt von unten nach oben, toller Effekt.An den Rand der Karaffe die Weingummiwürmer hängen. Wenn diese mit der Bowle in Kontakt kommen, quelle sie prima auf.

 

Quelle: www.chefkoch.de, Urheber Backliesel

Bildquelle: www.chefkoch.de, Urheber seattlegirl02

Eierkuchen

Eierkuchen mal selber backen!

1. Der Eierkuchenteig:

4 Eier, 2 Tassen Milch, 2 Tassen Mehl, 2 Prisen Salz und etwas Zucker in eine Schüssel geben und die Masse so lange mit einem Schneebesen schlagen, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind und alles gut vermischt ist.

Nehmt nicht so viel Zucker in den Teig, denn ihr könnt die Eierkuchen wenn sie fertig sind, selber süßer machen mit Zucker. Oder sie auch mit Apfelmus, Marmelade oder z.B. Nutella bestreichen.

2. Das Backen:

Zum Backen der Eierkuchen braucht ihr eine Pfanne. Die Pfanne müsst ihr mit ihr mit etwas Öl erhitzen. Ihr nehmt am besten einfaches Sonnenblumenöl. Wenn die Pfanne heiß ist, die Temperatur etwas herunter schalten und die Eierkucken schön gleichmäßig von beiden Seiten goldbraun backen.

Wichtig: Wenn ihr noch nie alleine am Herd was gekocht habt, fragt erst eure Eltern, sie werden euch bestimmt gerne helfenzwinkernd.

Halloween: Monster - Schokoküsse

Moster Schokokuesse OrginalZutaten für 1 Portion

  • 1 Packung Schokoküsse, kleine, weiß, zartbitter und Vollmilch
  • 25 Gramm Kuvertüre, weiß
  • 25 Gramm Kuvertüre, zartbitter


Zubereitung:

Kuvertüre getrennt über dem Wasserbad schmelzen lassen. Nicht zu heiß werden lassen und immer mal wieder umrühren.

Anschließend jede Sorte in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, verschließen, eine ganz kleine Ecke des Beutels abschneiden und die Schokoküsse mit Gruselgesichtern verzieren. Kühl stellen.

Quelle: www.chefkoch.de, Urheber schocaro

Bildquelle: www.chefkoch.de, Urheber schocaro