Reis mit hellbrauner Soße

Diese Soße schmeckt scharf und süß und sauer - alles zusammen. frech
Sie besteht aus Kokosmilch und Erdnuss-Creme und es sind auch heiße Apfelstückchen drin, die ein bisschen sauer schmecken.
Die Zutaten gibt es im Supermarkt, oder noch besser im Asia-Markt.
Dazu isst man Basmati-Reis.
Man kann zusätzlich noch Hähnchenfilet (in Streifen geschnitten), oder Leber oder gegrillte Nieren essen, wenn man ganz viel Hunger hat.

Zutaten für eine Person:

1 Tasse Kokosmilch
1 Tasse Gemüsebrühe
1 Esslöffel Sambal (das ist ein Mus aus frischen Chili-Schoten)
2 Esslöffel Erdnuss-Creme (leicht körnig) (Achtung: das soll keine süße Haselnuss-Creme sein, die man auf Brot essen würde.)
1 Teelöffel Tomatenmark
4 Körner schwarzen Pfeffer, gemahlen
1 Esslöffel voll Sultaninen
eine mittlere Kartoffel
Mungbohnen-Sprossen (soviel wie in eine Hand passen)
1 Viertel Apfel (in kleine Stücke geschnitten)

So sehen die Mungbohnen-Sprossen aus:

Mungbohnensprossen

Das Foto ist von Frank C. Müller, wikipedia.de (CC BY-SA 2.5)

Die Soße musst du nur für ganz kurze Zeit kochen:

Die Kartoffel wird in kleine Stücke geschnitten (so groß wie Würfel).
Den Apfel schneidest du in etwas kleinere Stücke (so groß wie halbe Würfel)

In einem Topf werden zusammengerührt:
Kokosmilch, Sambal, Erdnuss-Creme, Tomatenmark, Pfeffer, Gemüsebrühe. Diese Mischung musst du dann ganz kurz kochen lassen.
Dann kommen die Kartoffelstückchen dazu. Kurz danach kommen die Mungbohnensprossen hinein.
Zuletzt kommen die Apfelstückchen dazu.

Alles zusammen soll nur 2 bis 3 Minuten kochen.
Dadurch bleiben die Kartoffelstückchen noch ein bisschen hart und passen besser zu den anderen Zutaten.

Empfehlungen für den Einkauf in einem Asia-Markt:
Kokosmilch "Aroy-D", Sambal "Windmill", Erdnusscreme "PCD".

Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Paul

 

 

Du must registriert und angemeldet sein um Kommentare zu schreiben!