Zahnpflege

2015 Zaehne PutztechnikSeit 1991 wird jährlich der Tag der Zahngesundheit am 25. September mit  Aufklärungsaktionen zur Zahnpflege und zur Vorbeugung gegen Zahnerkrankungen, wie beispielsweise Zahnfleischentzündung und Karies begangen.

Im Mittelpunkt dieses Aktionstages steht die Aufklärung der Bevölkerung. Die zahnmedizinische Vorbeugung beschäftigt sich mit Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zähnen und am Zahnfleisch verhindern sollen.

Dazu gibt es auch speziell für Kinder und Jugendliche vorbeugende Zahnarztuntersuchungen (Gruppenprophylaxe).

Die Telefonnummer für den Kassenärztlichen Notfalldienst der Zahnärzte ist in Berlin die: 030 - 890 04 333.

Die Zahnpflege gab es bereits in der Steinzeit. Zu dieser Zeit hatten die Menschen mit Weidenstöcken die Essenreste aus ihren Zähnen entfernt. Aus Überlieferungen ist bekannt, dass die altägyptischen Ärzte (vor zirka 4000 Jahren) die erste Zahnpasta, eine Mischung aus gemahlenen Bims und Weinessig, entwickelt hatten.

Ihr solltet täglich mindestens zweimal Eure Zähne putzen, morgens und abends. Auch die Zahnzwischenräume müssen gepflegt werden. Sie bedürfen einer besonderen Pflege, da sie mit der Zahnbürste kaum erreicht werden können.

Bild: Wikipedia, Urheber: Zuckerschnute, eigenes Werk; GNU-Lizenz für freie Dokumentation, CC BY-SA 3.0, Diese ursprünglich nur unter der GNU Free Documentation License (GFDL, Version 1.3) lizenzierte Datei ist in Folge der Lizenzumstellung der Wikipedia auch unter den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 nutzbar.

Quelle:
[1] Wikipedia

Sommerzeit ist Zeckenzeit!

Zecke Igelzecke verkleinert• Aufenthalt im Grünen: Lange Hosen, langarmige T-Shirts/Hemden, Schuhe mit Socken und eine Kopfbedeckung tragen.

• Aufenthalt in Wäldern und auf Wiesen: Nach einem Aufenthalt in Wäldern und auf Wiesen sich auf Zecken untersuchen.

Wenn eine Zecke entdeckt wird, diese durch eine schraubende Bewegung herausdrehen. Vergewissern, das der Zeckenkopf nicht stecken geblieben ist ! Sollten nach der Entfernung der Zecke Hautrötungen auftreten, umgehend den Hausarzt aufsuchen.

• Impfung: Man kann sich vorsorglich gegen Zecken impfen lassen. Das wird besonders Kindern, Senioren und Menschen empfohlen, die sich in Zecken Risiken-Gebieten regelmäßig aufhalten. Diese Impfung kann der Hausarzt durchführen.

Zecken-Risiken-Gebiete: Bayern, Baden-Württemberg, sowie Teile von Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern. Im Ausland zählen Süd-Osteuropa und Asien dazu.

Wenn Sie Hundebesitzer sind, sollte natürlich auch der Hund nach Zecken untersucht werden. Besonders Hunde sind durch das herumtollen für Zeckenbisse anfällig !

Quelle: www.planetsenior.de
Bild: Erwachsene Igelzecke - wikipedia, André Karwath aka Aka - Eigenes Werk (CC-BY-SA 2.5)

Tipps gegen den Sonnenbrand

Kind mit Sonnenbrand verkleinertEs ist Sommer und die Sonne scheint, man geht raus zum Spielen oder Schwimmen und es besteht die Gefahr von Sonnenbrand.

Hier habe ich einige Tipps gegen Sonnenbrand

Durch reichlich trinken wird die Flüssigkeit wieder ausgeglichen, da ein Sonnenbrand dem Körper Flüssigkeit entzieht.

Du solltest die Sonne vermeiden, damit der Sonnenbrand nicht schlimmer wird.

Den Sonnenbrand kühlen mit einer Dusche oder feuchte Umschläge, aber nicht eiskalt duschen, da sonst Unterkühlung auftreten. Du kannst aber auch eine After-Sun-Lotion nehmen. Sie kühlt auch.

Es wird davon abgeraten Umschläge mit Quark oder Joghurt zu machen, da die enthaltenen Bakterien Infektionen verursachen können und auch parfümierte Pflegeprodukte sollten vermieden werden.

Text: lenamarie / Bildauswahl: Harrybär

Bild: Sonnenbrände, insbesondere in der Kindheit, erhöhen das Risiko für ein malignes Melanom signifikant - wikipedia, Erin Stevenson O'Connor from San Diego, CA, USA, eigenes Werk - (CC-BY-SA 2.0)

Gefahr aus dem Gebüsch

Ambrosia-450Vorsicht vor dieser Pflanze! Sie trägt den schönen Namen Ambrosia (Ambrosia artemisiifolia, deutscher Name: Beifußblättriges Traubenkraut). Ihr findet sie bei uns vor allem auf Brachflächen und in Parks.

Sie wurde mit Vogelfuttersamen vor einigen Jahren aus Nordamerika nach Europa gebracht.

Die Pflanze ist aus zwei Gründen gefährlich:

1. Der Pollen kann zu Atembeschwerden führen.

2. Wird die Pflanze berührt, müsst ihr mit Hautreizungen rechnen.

Die Blütezeit hat vor kurzem begonnen und die Pollen werden uns die nächsten Monate noch plagen.

Außerdem breitet sich die Pflanze von schlechten Böden aus und verdrängt schnell einheimische Pflanzenarten. Sie ist sehr widerstandsfähig! In der Schweiz und Ungarn, wo sich die Pflanze festgesetzt hat, findet ein regelrechter, fast verlorener Krieg gegen die Ambrosia statt. Krieg ist nicht übertrieben: Die gezupfte Pflanze muss verbrannt werden! Weil die Pflanze so gefährlich ist, gibt es auch in Deutschland zahlreiche Meldestellen. Die Meldestelle in Berlin:

Dr. Uwe Starfinger
TU Berlin, Institut für Ökologie
Rothenburgstraße 12
12165 Berlin
Tel.: 299 33 80
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: Buerzel

Yoga: Gut für die Konzentration in der Schule

Yogauebung in der Gruppe verkleinertWenn Kinder in der Schule Probleme haben sich zu konzentrieren und zappelig sind, dann sollten sie es doch mal mit Yoga probieren.

 

Yoga (eingedeutscht Joga) kommt aus Indien und enthält eine Reihe von geistigen und körperlichen Übungen.

 

Bild: Beispiel: Yogaübung in der Gruppe - wikipedia, Judith from London, UK (CC-BY-SA 2.0)