Kinder machen Zirkus

Wer möchte mal Zirkusluft schnuppern? Da solltet ihr beim Zirkus Cabuwazi reinschauen. In Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow könnt ihr jonglieren, Trampolin springen, Akrobatik und Seiltanz üben. Zwischendurch gibt es auch auch ein warmes Mittagessen. Zum Abschluss tretet ihr vor euren staunenden Eltern und Freunden auf.

Einen Blitzkursus bekommt ihr auch in der Ufa Fabrik vom 29. Juli bis zum 2. August. Den Kinderzirkus erreicht ihr unter der Telefonnummer 54490150 oder im Internet unter www.cabuwazi.de, die Ufa Fabrik unter Tel. 755030 von 10 bis 19 Uhr.

Halloween im Juli

Wer hat Angst vor Fledermäusen? Am Samstag, dem 27. Juli bietet das Berliner Artenschutz Team (BAT) eine Führung zu den Lebensräumen der Fledermäuse auf der Zitadelle (Straße Am Julisturm) an.

Der Fledermauskeller besteht schon seit zehn Jahren. Den Keller kann man täglich zwischen 12 und 17 Uhr besuchen. Zusätzlich gibt es die Führung durch die Kellergewölbe der Zitadelle. Hier könnt ihr viel Wissenswertes und Spannendes über die geschützten und nützlichen Tiere in Erfahrung bringen.

Der Eintritt beträgt acht, ermäßigt sechs Euro. Ihr braucht eine Taschenlampe und feste Kleidung. Die Führung dauert zwei Stunden. Ihr müsst euch vorher anmelden unter der Nummer 36750061 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die Führung beginnt um 20.30 Uhr. Auf geht es zum Abenteuer.

Kunst verbindet

Im Atelierhaus an der Heerstraße 529 in Staaken gibt es gratis Ferienkurse für Kinder.

Der Arbeitskreis Spandauer Künstler zeigt, unter anderem wie aus Seidenfäden Bilder entstehen, wie Gipsformen bemalt werden, was man aus Filz machen kann, verschiedene Kunsttechniken der Malerei werden erklärt und wie Bilder bedruckt werden.

Meldet euch einfach unter der Nummer 3648546 an. Die Kurse finden vom 11. bis 13. Juli immer von 14 bis 17 Uhr statt.

Das Märchenfrühstück

Hallo Kids,

heute habe ich für euch etwas Märchenhaftes. Kennt Ihr schon das Märchenfrühstück im Museum Dahlem? Alle zwei Wochen gibt es ein märchenhaftes Frühstück wie aus 1001 Nacht im Beduinenzelt der Museen Dahlem. Der Raum ist mit orientalischen Teppichen an den Wänden und auf dem Boden ausgestattet. Dort könnt Ihr es Euch auf Sitzkissen gemütlich machen und den Märchen von Sindbad, Aladin, Alibaba und Co lauschen.

Das Essen (Frühstück), das es am Brunch-Buffet gibt, ist passend auf die Spielstätte der Märchen abgestimmt. Es wird zum Beispiel Hommus, Baba Ghanouch, Falafel, Köfte, überbackenes Gemüse, Pita, Aprikosen-Jogurt-Creme oder Desserts mit Rosenwasser geben. Dazu gibt es Tee aus dem Samowar. Das ist ein traditioneller Teekocher.

Wenn Ihr dieses exotische Frühstück auch einmal erleben wollt, ist es wichtig, dass Ihr das mit Euren Eltern oder von der Schule aus sorgfältig plant. Es gibt dort 50 Plätze für das Märchenfrühstück, aber weil es so gut ist, ist es oft schon Monate im voraus ausgebucht.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Märchenfrühstück. 208 lächelnd

Spandauer Sport

Was für Sportarten und Sportvereine gibt es eigentlich in Spandau? Immerhin gibt es ungefähr 200 Vereine und 60 Sportarten werden angeboten. In einer neuen Broschüre könnt ihr euch darüber informieren. Außerdem informiert die Broschüre über Sportanlagen und Bademöglichkeiten. Die Ansprechpartner werden auch genannt.

Wo bekommt ihr dieses Heft, werdet ihr jetzt fragen. Ich verrate es euch. Das Heft ist kostenlos zu erhalten in den Bürgerämtern (im Rathaus Spandau), Hugo- Cassirer-Straße 48, im Gotischen Haus, Breite Straße 32, sowie im Fachbereich Sport des Bezirksamts, Carl-Schurz-Straße 2/6.

Nächste Woche erzähle ich euch über einige Sportarten mehr.