Die Reise in die Türkei

Ich war in den Ostrferien in der Türkei. Ich habe mich gefreut, dass ich endlich in die Türkei komme. Meine Mutter und ich sind in Izmir gelandet. Es hat lange gedauert bis die Koffer auf den Kofferbändern kamen. Wir haben unsere Koffer gesehen und haben sie mitgenommen. Mein Vater hat auf mich gewartet, weil er in der Türkei wohnt, denn er und meine mutter leben getrennt. Meine Mutter hat ein eigenes Haus in Izmir. Mein Vater wohnt woanders. Er wohnt in Didyma. Es dauert 2 Stunden bis Izmir. Mein Vater hat mir Kopfhörer gekauft. Ich hab mich gefreut, weil mein Cousin da war. Er ist Engländer, er hat mit mir geredet, aber ich hab nichts verstanden. Ich hab nur gesagt "yes no". Ich bin mit einem Motorbike gefahren. Danach war ich auf dem Rummel und habe 3 Filme gekauft. Ich war 14 Tage dort. Ich habe von meinem Vater Geld geschenkt bekommen. Ich bin auch mit meinem Freund gereist mit dem Schiff. Wir waren in Bodrum. Dann bin ich mit meinem Vater nach Istanbul gereist. Wir waren in einem 5 Sternehotel für 5 Tage. Das war der beste Ausflug für mich.

                     

Meine Erlebnisse in den Osterferien

Ich werde euch heute etwas über meine Ferien berichten. Also in der 1. Ferienwoche ist mein großer Bruder mit seinem Fußballteam nach Hessen gefahren, da war ich alleine mit meinem kleinen Bruder. Das hat mich schon  gestört. Mein Bruder war 3 Tage lang weg. Wir haben ihn alle richtig vermisst, aber so wie seine Laune war ,glaube ich nicht, dass er uns vermisst hat. Aber das ist mir auch egal, mir ist es wichtig, dass meine Ferien schön waren und das mit meinem kleinen Bruder habe ich auch hinbekommen. Mein großer Bruder ist um 23.00 Uhr zurück gekommen. Mein großer Bruder kam aber mit schweren Verletzungen nach Hause,er ist gestürzt. Wir alle haben uns ziemlich gewundert.Und am Ende haben wir noch geredet und  gefeiert,dass trotzdem noch alles gut ausgegangen ist.

 

Meine Osterferien mit Nachbarn

Ich möchte Euch heute über meine Osterferien berichten. Meine Ferien waren sehr schön. Mir hat am besten gefallen, dass ich 4 Tage bei meinen Nachbarn übernachtet habe. Aber ich habe nicht 4 mal hintereinander dort übernachtet, sondern ich habe erst mal 2 mal hintereinander da übernachtet und dann habe ich wieder bei mir geschlafen und dann wieder bei meinen Nachbarn. Mein Bruder ist ja andauernd zu meinen Eltern runtergegangen, aber wir hatten Spass gehabt, dass ist das Wichtigste. Wir wollten ja auch ins Tropical Island fahren, aber der Onkel von meinen Nachbarn ist zu seiner Freundin gefahren und er wollte ja eigentlich mitkommen, deshalb fahren wir vielleicht am Wochenende.

Osterferien mit Rummel

Ich möchte euch heute etwas über meine Osterferien erzählen. In den Ferien war ich die ganze Zeit mit meiner Familie auf dem Spielplatz und ich hatte ganz viel Spass. Ich habe vorher Freunde abgeholt und dann sind wir auf den Spielplatz gegangen. Ich war schon auf dem Rummel in den Osterferien und gehe noch mit meiner Klasse und nach der Schule gehe ich auch noch mit meinen Freunden dorthin und meine Familie und mein Schwester kommen mit. Wir wollen auf den Shaker und Autoskooter. Der Rummel macht richtig Spasa und jeder muss selber Geld mitbringen. Ich holte meine Freundin ab, weil sie mitkommen mochte und wir sind um 6 Uhr gegangen und wir sind um 10 Uhr zurückgekommen und das war schön.

Meine schönen Osterferien

Am Anfang war ich zwei Tage zu Hause, dann bin ich nach Bremen gefahren mit dem Zug. Ich habe meine Tante besucht, aber mein Bruder wollte nicht mitkommen, nur meine kleine Schwester. Ich bin mit meinem Cousin auf einen Spielplatz gegangen in Bremen. Bei meiner Tante habe ich mit meinem Cousin ferngesehen.   Wir waren eine Woche in Bremen. In der nächsten Woche war ich in Uelzen bei meiner Oma mit meiner Mutter und meiner kleinen Schwester. Meine Oma ist sehr nett zu mir und meiner kleinen Schwester und zu meiner Mutter. Wir haben bei meiner anderen Tante übernachtet. Meine Tante hat einen Hund. der heißt Meilo. Er ist sehr groß und verspielt. Meine Oma hat einen Apfelkuchen gebacken, der sehr lecker war. Wir sind ein bisschen durch die Stadt gefahren mit dem Auto von meiner Tante.Wir haben für mich und meine kleine Schwester neue Klamotten geholt. Dann sind wir zusammen auf den Spielplatz gegangen. Wir sind dann mit Meilo Gassi gegangen und er ist sehr wild. Er zieht immer an der Leine und wenn er einen anderen Hund sieht ,dreht er immer ab. Das sind schöne Ferien gewesen