Der Französische Nationalfeiertag

2015 Paris palais de ElyseJährlich wird am 14. Juli der Französische Nationalfeiertag in den großen Städten Frankreichs mit Militärparaden gefeiert. Der Tag erinnert an das Föderationsfest 1790, das sich auf den Volksaufstand mit dem Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 bezieht. Am 6. Juli 1880 wurde er zum Nationalfeiertag in Frankreich erklärt.


Die größte und bekannteste Parade findet in Paris auf der Avenue des Champs-Élysées statt. Sie
steht für alle französischen Siege der Vergangenheit. Am Abend gibt es dort auch ein großes Feuerwerk.

 

Auch außerhalb Frankreichs werden von den französischen Botschaften Volksfeste organisiert, zum Beispiel das deutsch-französische Volksfest in Berlin.

Foto: Der Élysée-Palast ist der Amtssitz des Staatspräsidenten, Wikipedia, Remi Mathis, eigenes Werk (CC BY-SA 3.0)

Quellen:
[1] Wikipedia
[2] Webseite Kleiner-Kalender
[3] Webseite Kalenderblatt

4. Juli: Nationalfeiertag in den USA

 NewYork skylineIn den USA wird der Nationalfeiertag (Independence Day; englisch für Unabhängigkeitstag) jährlich am 4. Juli begangen. Er erinnert an die Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten (USA) durch den Kongress am 4. Juli 1776. An diesem Tag wurden die Dreizehn Kolonien erstmals in einem offiziellen Dokument als „Vereinigte Staaten von Amerika“ bezeichnet.

Heute ist Amerika mit 9,83 Millionen Quadratkilometern nach Russland und Kanada der drittgrößte Staat der Erde. Die USA sind ein 50 Bundesstaaten umfassender Staat, und die heutige Verfassung wurde am 17. September 1987 verabschiedet. Die Hauptstadt ist Washington, D.C., die größte Stadt New York City. Derzeitig ist Barack Obama der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Foto: New York, Teddy

Quelle:
[1] Wikipedia

1. Juli: Kanadischer Nationalfeiertag

Inuit women 1907 gemeinfreiDer Nationalfeiertag Kanadas wird jährlich am 1. Juli gefeiert.

 Ab dem späten 15. Jahrhundert landeten Europäer an der Ostküste und begannen um 1600 mit der Kolonisierung. Dabei setzten sich zunächst Franzosen und Engländer fest. Mit der Königlichen Proklamation von 1763 entstand die britische Provinz Québec.

Daher sind noch heute die Amtssprachen Englisch und Französisch.

Der Nationalfeiertag (Canada Day) erinnert an die Bildung Kanadas durch den British North America Act am 1. Juli 1867. Mit diesem Vertrag begann 1867 der Weg zur  vollständigen Unabhängigkeit. Kanada erhielt ein Parlament und eine eigenständig handelnde Regierung. Ein Generalgouverneur vertritt den britischen Monarchen, der lediglich symbolische Macht ausübt.

Kanada ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht. Der Fläche nach ist Kanada nach Russland der zweitgrößte Staat der Erde. Die Hauptstadt von Kanada ist Ottawa.

Foto: Eskimofrau  (Inuit)- Wikipedia, Lomen Bros, gemeinfrei

Bud Spencer verstorben

Carlo Pedersoli  Michael BuchmannAm 27. Juni 2016 verstarb der beliebte Schauspieler Bud Spencer, der mit bürgerlichen Namen Carlo Pedersoli hieß.

Carlo Pedersoli wurde am 31. Oktober 1929 Neapel geboren. Er war sehr vielseitig u. a. italienischer Film- und Fernsehschauspieler, Stuntman, Schwimmer und Wasserballer, Sänger, Komponist, Fabrikant, Drehbuchautor, Modedesigner, Musikproduzent und Erfinder sowie Gründer der Fluglinie Mistral Air.

Über Jahre hinweg (1950-2013) spielte Carlo Pedersoli in über 50 Filmen jeweils eine der Hauptrollen.

Bekannt wurde Carlo Pedersoli vor allem unter seinem Künstlernamen Bud Spencer an der Seite von Terence Hill.

Im Jahre 1967 bekam Pedersoli ein Filmangebot von dem Regisseur Giuseppe Colizzi für den Italowestern Gott vergibt… Django nie. Dieser Film war der Beginn des Komikerduos Bud Spencer und Terence Hill. Bud Spencer drehte in den 1970er Jahren insgesamt neun Filme zusammen mit Terence Hill.

Aber sie spielten nicht nur Komödien und Italowestern, sondern auch andere Genres, wie zum Beispiel den Piratenfilm "Freibeuter der Meere" (1971). Ungewöhnlich für diesen Film ist, dass dieses bekannte Team die meiste Zeit nicht miteinander, sondern gegeneinander agiert.

Quelle: Wikipedia
Foto: Bud Spencer 2015 in Berlin - Wikipedia, Michel Buchmann; eigenes Werk - CC-BY-SA 4.0

 

Der Panamakanal

Panamakanal USS Iowa Pedro Miguel LocksAm vorigen Sonntag (26. Juni 2016) wurden die neuen Schleusen vom ausgebauten Panamakanal eingeweiht.  Tausende Schaulustige schwenkten vom Ufer aus panamaische Fähnchen. „Dies ist die Route, die die Welt vereint“, sagte der panamaische Präsident Juan Carlos Varela auf der Einweihungsfeier.


Die „Cosco Shipping Panama“  durchfuhr als erstes Schiff mit seinen 48,2 Metern Breite und einer Länge von 300 Metern eine der neu ausgebauten Schleusen.


Der Panamakanal ist eine künstliche Wasserstraße, die die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet, den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet und ihr damit die Fahrt um das Kap Hoorn an der Südspitze Südamerikas erspart. Er wurde 1914 fertiggestellt.


Der Panamakanal ist außerdem eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Er führt von der Hauptstadt Panama-Stadt auf der pazifischen Seite des Landes bis zur Hafenmetropole Colón auf der karibischen Seite.


Die etwa 82 Kilometer lange Passage verbindet den Pazifik mit dem Atlantik. Fortan können auch Schiffe mit bis zu 14.000 Containern die Wasserstraße in Mittelamerika passieren. Bislang war der Kanal lediglich für Schiffe befahrbar, die maximal 4.400 Container geladen hatten.


Quellen:
[1] Wikipedia
[2] NWZonline
[3] Die Zeit, Online-Ausgabe

Pedro-Miguel-Schleuse - ganz hinten der Pier der Miraflores-Schleusen, Wikipedia, gemeinfrei, 6.8.1984 - ID:DN-ST-84-11517 / National Archive# der U.S. Navy NN33300514 2005-06-30 Service Depicted: Navy - Dieses Bild ist das Werk eines Seemanns oder Angestellten der U.S. Navy, das im Verlauf seiner offiziellen Arbeit erstellt wurde.